Refill-Aktion für weniger PlastikIm Waldhaus Römer gibt es Gratiswasser für Wanderer

Lesezeit 2 Minuten
Sigrid Fischer nimmt an der Refill-Aktion teil und schenkt im Waldhaus Römer Leitungswasser an Wanderer aus.

Sigrid Fischer nimmt an der Refill-Aktion teil und schenkt im Waldhaus Römer Leitungswasser an Wanderer aus.

  • Das "Waldhaus Römer" beteiligt sich an einer Aktion, die das Plastikflaschen-Unwesen eindämmen soll

Leverkusen – Es ist nicht schwer, deutlich mehr als einen Euro für einen Liter stilles Wasser auszugeben. Genauso leicht ist es aber auch, nur einen Bruchteil davon für Leitungswasser zu investieren. Und dort, wo ein „Refill“-Aufkleber an der Ladentür prangt, gibt es die Erfrischung sogar umsonst. Profitieren sollen davon vor allem Wanderer und Spaziergänger, die mit der eigenen Feldflasche unterwegs sind. Als erste private Nachfüllstation nach dem Naturgut Ophoven nimmt jetzt das Waldhaus Römer an der bundesweiten Aktion teil, mit der die Flut der Einweg-Plastikflaschen eingedämmt werden soll.

Die seien Rohstofffresser und Klimakiller ersten Ranges, erklärten Hans-Martin Kochanek und Sonja Fasbender vom Naturgut jetzt in der idyllischen Gaststätte an der Wupper. Allein in Deutschland gelangen demnach jährlich 17 Milliarden Plastikflaschen in den Handel, die nach einmaligem Gebrauch geschreddert werden. Nur ein kleiner Teil des Kunststoffs wird wiederverwertet - der weitaus größere Teil landet zum Beispiel in den Ozeanen und Mägen von Fischen und Meeressäugern.

Hauptsache Publikum

Gedacht ist das Refill-Projekt in erster Linie für Restaurants, Cafés, Bistros und Kneipen, Bioläden, Reformhäuser, Apotheken sowie Geschäfte und Unternehmen aller Art mit Publikumsverkehr und einem frei zugänglichen Wasseranschluss. Wer dabei mitmacht, ist nicht nur an dem blauen Aufkleber, sondern auch auf einer Karte im Internet ersichtlich. In Leverkusen betreut Britta Demmer vom Naturgut Ophoven die Aktion, die im März 2017 von der britischen Insel nach Deutschland übergeschwappt ist. Sigrid Fischer, die das Waldhaus Römer betreibt, war Demmers erste Ansprechpartnerin und erklärte sich sofort zur Mitarbeit bereit, „weil wir Leitungswasser bisher auch schon kostenlos an Wanderer abgegeben haben“.

Alles zum Thema Cafes

Dabei handele es sich um das am besten überwachte Lebensmittel überhaupt, betonte Hans-Martin Kochanek, das bedenkenlos getrunken werden könne und häufig sogar mehr Mineralstoffe und weniger Nitrate enthalte als im Handel erhältliches Wasser. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann sich unter Telefonnummer 02171 / 7 34 99 44 oder per E-Mail mit Britta Demmer in Verbindung setzen.

britta.demmer@naturgut-ophoven.de

refill-deutschland.de

KStA abonnieren