Abo

Bauarbeiten an der B55Gasleitung beschädigt – Explosionsgefahr gebannt

Lesezeit 1 Minute
Gasleck1

Bei Bauarbeiten an der B55 ist am späten Mittwochabend eine Gasleitung leckgeschlagen.

Engelskirchen – Die Feuerwehr musste kurz nach 21 Uhr am Mittwoch an der Gemeindegrenze zwischen Engelskirchen und Overath ausrücken. An einer Baustelle auf der B 55 war laut ersten Erkenntnissen der Polizei bei Bauarbeiten eine Hauptgasleitung beschädigt worden. Größere Mengen Gas traten aus, eine Zeit lang herrschte Explosionsgefahr. Die Leitung wurde inzwischen abgeriegelt. Mitarbeiter einer Fachfirma arbeiten daran, das Leck zu flicken.

Bundesstraße gesperrt

Die Bundesstraße war zeitweise zwischen den Ortschaften Ehreshoven auf oberbergischer Seite und Vilkerath auf rheinisch-bergischer Seite gesperrt.

Auch hatte die Deutsche Bahn den Verkehr auf dem angrenzenden Regionalbahngleis 25 zwischenzeitlich eingestellt. Die Bahn richtete einen Ersatzverkehr mit Hilfe eines Taxiunternehmens ein. Um 22.40 Uhr nahm sie den Verkehr wieder auf. 

Die Feuerwehr-Einheiten Engelskirchen, Loope und Overath-Vilkerath waren im Einsatz, die Arbeiten dauerten mehrere Stunden. (ag)

KStA abonnieren