BrandstiftungIn Reichshof stehen in der Nacht drei Autos in Flammen

Lesezeit 1 Minute
Zwei Feuerwehrmänner löschen ein qualmendes Auto.

Die Reichshofer Feuerwehr musste in Volkenrath zeitgleich drei Fahrzeuge löschen.

Wahrscheinlich war es ein Brandstifter, der in der Nacht zum Mittwoch drei Fahrzeuge in Reichshof-Volkenrath angezündet hat.

Drei Fahrzeugbrände hat die Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch in die Reichshofer Ortschaft Volkenrath gelöscht. Nach der Alarmierung um 1.55 Uhr hätten drei vor dem Haus oder auf der Straße abgestellte Personenkraftwagen beim Eintreffen der Löschgruppen in Vollbrand gestanden, schilderte Markus Bechstein, stellvertretender Leiter der Reichshofer Wehr. Vor Ort habe sich herausgestellt, dass auch ein Papiercontainer brannte.

Anwohner beobachteten verdächtigen Mann in langem Mantel

Unter Einsatzleitung von Rüdiger Schöler hatten die rund 50 Einsatzkräfte der Einheiten West, Hunsheim und Mittelagger die Feuer an den mehrere hundert Meter auseinanderliegenden Brandstellen nach etwa einer Dreiviertelstunde mit Schaumrohren gelöscht. Probleme machte ein Hybridfahrzeug, dessen Batterie brannte.

Offensichtlich war hier ein Brandstifter am Werk gewesen. Wie an den Brandstellen zu hören war, hätten Anwohner einen Mann mit auffällig langem Mantel beobachtet. Die Polizei vor Ort konnte noch keine näheren Angaben dazu machen, teilte jedoch mit, dass der Täter noch nicht gefasst sei. Es wurden Ermittlungen eingeleitet.

Nachtmodus
KStA abonnieren