Abo

PolizeiTrio überfällt in Bergheim Jugendliche – eine mutmaßliche Täterin erst zwölf Jahre alt

Lesezeit 1 Minute
Das Foto zeigt einen Polizeiwagen im Einsatz.

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter mithilfe der Beschreibung durch die Opfer schnell finden.

Ihre beiden Mittäter wurden vorläufig festgenommen, sie ist strafunmündig. Die Beute: ein Portemonnaie und eine Kappe.

Erst zwölf Jahre alt ist ein Mädchen, das in der Nacht auf Samstag in Bergheim an einem Überfall beteiligt gewesen sein soll. Die Polizei hatte die Schülerin und zwei Jugendliche (16/15) in Niederaußem gestellt, nachdem ein Trio gegen 22.30 Uhr einen 16- und einen 17-Jährigen vor einer Apotheke an der Paulusstraße mit einem Messer bedroht und Geld gefordert hatte.

Als die Opfer versuchten zu flüchten, soll der 16-Jährige den  ein Jahr älteren am Arm festgehalten und erneut Geld gefordert haben. Daraufhin habe der sein Portemonnaie herausgegeben, berichtete am Montag (17. April) eine Polizeisprecherin. Dem 16-Jährigen soll der Angreifer die Kappe vom Kopf genommen haben. Mit ihrer Beute sind die drei davongerannt.

Wenig später konnten Polizisten das Trio nach einem Hinweis der Opfer an der Bergheimer Straße stellen. Einer der drei trug die gestohlene Kappe mit sich. Der 15-Jährige und der 16-Jährige wurden vorläufig festgenommen, sie müssen sich nun in einem Verfahren wegen des Verdachts des Raubes verantworten. Das zwölfjährige Mädchen ist strafunmündig und wurde zu seinen Eltern gebracht.

KStA abonnieren