FahndungRäuber traten in Brühl auf Männer ein – im Zug schlafenden Fahrgast bestohlen

Lesezeit 1 Minute

Brühl – Drei bislang unbekannte Täter haben am 10. April zwei 39-Jährige auf der Brühler Max-Ernst-Allee überfallen.

Die beiden Männer waren gegen 4.35 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof, als das Trio ihnen eine Tasche entriss und flüchtete. Eines der Opfer rannte hinterher, worauf die Unbekannten den 39-Jährigen zu Boden brachten und auf ihn eintraten.

Dem anderen 39-Jährigen versuchten die Räuber das Handy zu entreißen. Auch auf ihn traten die Täter ein, wie die Polizei mitteilt. Sie flohen anschließend in Richtung Bahnhof.

Auf der Flucht schlafenden Fahrgast bestohlen

Ermittlungen ergaben, dass das Trio in einen Zug mit der Nummer MRB26 in Richtung Köln gestiegen war. Dort sollen die drei Unbekannten einen schlafenden Fahrgast bestohlen haben, der bislang aber keine Anzeige erstattete.

Das Trio bestand aus Männern im Alter zwischen 25 und 30 Jahren, die unter Alkoholeinfluss standen.

Sie hatten kurze, schwarze Haare und sprachen französisch. Sie waren von schlanker Statur. Einer von ihnen hatte auffallend schlechte Zähne.

Mit Fotos aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach den Tätern.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 02233/52-0. (hin)

tv1a

Nachtmodus
KStA abonnieren