Von der Fahrbahn abgekommenMotorrad prallt in Erftstadt gegen Baum – Verletzte in Lebensgefahr

Lesezeit 2 Minuten
Das zerstörte Motorrad neben einem Baum.

Aus ungeklärter Ursache kamen die Männer mit ihrem Motorrad von der Fahrbahn ab und prallten gegen einen Baum.

Schwere Verletzungen haben sich zwei Männer bei einem Motorradunfall zugezogen. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Zwei Männer sind am Samstagnachmittag bei einem Motorradunfall auf dem Blessemer Lichweg schwer verletzt worden. Laut Polizei schwebt einer der beiden noch in Lebensgefahr. Wie es um den Gesundheitszustand des anderen stehe, sei derzeit unklar.

Die beiden Männer seien mit ihrem Motorrad auf dem Blessemer Lichweg in Richtung Frenzenstraße unterwegs gewesen, so die Polizei. Gegen 17.50 Uhr kamen die zwei 20-Jährigen aus Kerpen kurz vor der Frenzenstraße Weg von der geraden Fahrbahn ab. Mit ihrem Motorrad prallten sie gegen einen Baum. Sie blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Blessemer Lichweg und Frenzenstraße waren gesperrt

Ersthelfer und Rettungskräfte kümmerten sich schnell um die jungen Männer und übernahmen die erste Versorgung der Verletzungen. Danach brachten zwei Rettungshubschrauber die Männer in unterschiedliche Krankenhäuser.

Wieso das Motorrad von der geraden Fahrbahn abkam und wer von den beiden Verletzten der Fahrer war, ist bisher nicht geklärt. Wie die Polizei mitteilt, gab es bei beiden Hinweise auf Alkoholkonsum. Beamte haben deshalb angeordnet, dass den Männern Blutproben entnommen und auf ihren Alkoholgehalt geprüft werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Blessemer Lichweg und die Frenzenstraße in Lechenich. Ein Unfallaufnahmeteam aus Düsseldorf unterstützte die Beamten aus dem Rhein-Erft-Kreis am Unfallort. Das Verkehrskommissariat in Hürth ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte und wer das Motorrad während des Unfalls fuhr.

Nachtmodus
KStA abonnieren