Abo

Moto-Unfall
Fahrer kommt in Königswinter von Fahrbahn ab

Rechts im Bild das Motorrad an einem Baum, links auf der Straße Feuerwehrleute, Notarztwagen und Feuerwehrautos.

Das Motorrad ist gegen einen Baum gefahren.

Der Fahrer kam aus noch ungeklärtem Grund auf der L268 von der Fahrbahn ab. Er wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und befindet sich außer Lebensgefahr.

Bei einem Unfall in Königswinter ist am Samstagnachmittag der Fahrer eines Motorrads mit Beiwagen schwer verletzt worden, nach Angaben der Polizei besteht aber keine Lebensgefahr. Der Fahrer war mit seiner Moto Guzzi auf der Landesstraße 268 zwischen Thomasberg und dem Kloster Heisterbach unterwegs, als er laut Polizei aus zunächst ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abkam, über einen Bürgersteig und einen Hang hinauf fuhr und schließlich gegen einen Baum prallte. Ein Notarzt behandelte den Schwerverletzten vor Ort.

Man sieht ein Polizeiauto, dahinter Krankenwagen und Feuerwehrwagen.

Der Zug aus Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr.

Der Löschzug Oelberg der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter sicherte die Unfallstelle ab. Die kurvige, stark befahrene Landesstraße musste nicht gesperrt werden, der Verkehr wurde wechselseitig einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. (csc/rkl)

Mein Ort