Fußball-BezirksligaSV Bergheim deklassiert Lohmar

Lesezeit 4 Minuten
Serhildan Hannan (links) vom SV Bergheim und Jonas Timmer vom SV Lohmar

Serhildan Hannan (links) und der SV Bergheim lassen dem SV Lohmar um Jonas Timmer das Nachsehen.

Der SV Bergheim schenkte dem SV Lohmar ein halbes Dutzend ein und kletterte auf einen lang ersehnten Nicht-Abstiegsplatz.

Der SV Bergheim hat am 25. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit dem Erfolg im Kellerduell beim SV Lohmar erstmals seit vielen Monaten die Abstiegsplätze verlassen. Derweil hielt der SC Uckerath mit einem klaren Auswärtssieg die Aufstiegshoffnungen am Leben. Der SSV Bornheim steht hingegen bereits fünf Spieltage vor Schluss als erster Aufsteiger fest.

SV Lohmar – SV Bergheim 0:6 (0:1). Das Kellerduell benötigte keine lange Anlaufphase: Zunächst vergab Connor Kaiser eine große Chance für den SV Lohmar (9.). „Da hat unser Keeper Basti Huth hervorragend pariert“, sagte der Bergheimer Sportliche Leiter Ralf Winiarz. „Wer weiß: Vielleicht wäre das Spiel sonst anders gelaufen.“ Auf der Gegenseite traf Kastriot Kajtazi den Pfosten (15.), während Julian Berges per Kopf an Keeper Thomas Schneider scheiterte (23.). Dann brachte Kajtazi seine Elf in Front (40.).

El Leithy schnürt Doppelpack

Nach dem 2:0 durch Abdullah El Leithy (55.) fehlten dem SVL schlichtweg die Mittel und der SVB legte eiskalt nach: Kajtazi (62.), Niklas Fitter (66./86.) und erneut El Leithy (70.) machten das halbe Dutzend voll. „Das war in der zweiten Halbzeit eine richtig starke Leistung von uns“, so Winiarz. „Jetzt haben wir den Klassenerhalt weiter in der eigenen Hand.“

SVL: Schneider, Buschhüter, Surdulli, Dagge, Kaiser, von Malottki (73. Derenbach), Dias Senica (86. Frechen), Timmer, Apak, Banz (64. Breuch), Atilla (57. Raschke).

SVB: B. Huth, Erdem (72. Can), Hannan (64. Kosarcic), Schänzler (80. Dieckhoff), Kajtazi (70. Abdou), Fitter, Kitz, J. Huth, Berges, El Leithy, Heitzer.


FC Hertha Rheidt – Wahlscheider SV 2:1 (2:0). Trotz des Heimsieges war Hertha-Trainer André Pieperiet mit seinen Spielern „alles andere als zufrieden. Wir sind bestimmt sechs Mal alleine vor dem gegnerischen Keeper aufgetaucht und jedes Mal kläglich gescheitert. So haben wir uns das Leben unnötig selber schwer gemacht.“

Nach dem 1:0 durch Gabriel Morais Hardt (2.) wurde Wahlscheid feldüberlegen, erspielte sich allerdings keine zwingende Chance. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Edwin Hoffmann auf 2:0. Kurz nach dem Wechsel gelang Pascal Nohl der Anschlusstreffer (49.). Hinten raus hätte der stark ersatzgeschwächte WSV die Heimelf beinahe noch für ihre mangelnde Kaltschnäuzigkeit bestraft, doch Max Klink vergab die Chance zum Ausgleich (84.).

FCH: Franken, Bach, Bruns, Hoffmann (89. Aufdermauer), Viola (75. Ni. Meyer), Manderfeld, Morais Hardt (15. No. Meyer), Hausen, Wiewiora, Buonvolore (62. Hauschildt), Torradinhas-Constantino.

WSV: Funken, Mylenbusch, Radermacher, Weppler, Hohn, Klink, Lehnen, Rößler (70. Balthazar), Kiria, Pauls (28. Nohl), Thommes.


FV Wiehl II – SC Uckerath 1:6 (1:2). Dank des Auswärtssieges hat der SCU weiter gute Karten im Aufstiegsrennen. Kamil Süslü erwischte dabei einen Sahnetag: Der Mittelfeldspieler schoss die Gäste per Doppelpack in Führung (7., 25.); seinen dritten Streich verhinderte ein Wiehler Akteur per Eigentor (58.).

Tim Keil trifft zum 25. Mal

Mit seinen Saisontreffern 24 und 25 zeigte sich auch Goalgetter Tim Keil treffsicher. Das halbe Dutzend machte der eingewechselte Niklas Weber voll (68.). Den Hausherren gelang hingegen lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2 (31.).

SCU: Blumenauer, Dzubiella, Keil, Matzdorf (74. Ludwig), Süslü (59. Weber), Cubukcu (67. Grünig), L. Einheuser (70. Hermanni), Schwarz, M. Einheuser, Hotel, Meinke (77. Stüve).


FV Bonn-Endenich II – Bröltaler SC 3:2 (0:1). BSC: Gratzl – J. Hohn, Ebke, P. Hohn, Scheidt (80. Steimel, 90. Knipp), M. Hohn, Zinn, Jelken (83. Faber), Hellen, Müller (39. Szyfko), Kötting – Tore: 0:1 P. Hohn (22.), 0:2 Zinn (65.), 1:2 (74.), 2:2 (78.), 3:2 (80.).


SV Beuel 06 – TuS Buisdorf 2:1 (1:1). TuS: Dassen – Noppe, T. Töller, Ellersdorfer, Grundhoff (46. Spiekermann), Hübgen, Mo. Müller, Niggemeyer (67. Wieland), Schamberg, F. Töller (24. Jeromin), Ma. Müller – Tore: 1:0 (6.), 1:1 Ma. Müller (45.), 2:1 (79.).


SV Leuscheid – TuRa Oberdrees 1:1 (0:1). SVL: Welter – Ückerseifer, Schäfer, F. Ehrenstein, Baguian, Brozeit, Künstler (71. Güldenring), Hassel, Aksoy, Mörkels (82. Ghazaryan), O. Ehrenstein – Tore: 0:1 (6.), 1:1 Ghazaryan (90./+4).

KStA abonnieren