Wetter in Köln und RegionWarnung vor Gewittern, Starkregen und stürmischen Böen am Montag- und Dienstagabend

Lesezeit 2 Minuten
Köln, NRW: Ein grüner Brückenpfeiler steht vor einem wolkenverhangenen Himmel.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet in NRW mit Unwettern ab dem Montagabend (15. Juli).

Der Montag beginnt heiter und trocken, aber die Wetterlage soll nicht von Dauer sein. Stellen Sie sich für den Abend auf Unwetter ein.

Der Montagmorgen beginnt zwar sonnig in Nordrhein-Westfalen, für den Abend ist aber mit Gewittern, Starkregen, stürmischen Böen und Hagel zu rechnen. Laut Prognose des Deutschen Wetterdienst (DWD) kann es vereinzelt zwischen 15 und 25 l/qm regnen. Die Böen erreichen gemäß der Vorhersage um die 70 km/h Geschwindigkeit.

Tagsüber soll der Montag heiter werden, bis sich der Himmel aus südwestlicher Richtung zunehmend bewölken wird. Ab dem Abend seien mit Unwettern aus westlicher Richtung zu erwarten. Die Tageshöchstwerte liegen dabei bei sommerlichen 26 bis 28 Grad.

Wetter in Köln: Gewitter, Starregen und stürmische Böen am Montag- und Dienstag

In der Nacht auf Dienstag wird es voraussichtlich wechselhaft. Dabei sind Schauer und Gewitter angekündigt. Die Temperatur kühlt sich auf ca. 17 Grad ab.

Das ungemütliche Wetter überträgt sich der Prognose des DWD zufolge auf den Dienstag. Tagsüber soll es wechselhaft werden und kann vereinzelt zu Schauern und Gewittern kommen. In der Nähe der Schauer und Gewitter sind stürmische Böen möglich. Die Höchsttemperaturen steigen auf 22 bis 24 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch lockert sich die Lage voraussichtlich etwas auf. Das Unwetter klingt aller Wahrscheinlichkeit ab und die Temperaturen kühlen sich auf 15 bis 13 Grad ab. Am Mittwoch scheint es dann erstmal geschafft: Der Tag soll heiter bis wolkig werden, wobei die Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad liegen. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren