RegionalligaDer SC Fortuna Köln hat seinen neuen Mittelstürmer gefunden

Lesezeit 2 Minuten
02-07-2024 / pmk / NH119265 Fussball/Herren Testspiel Saison 2024/2025 FC Kaunitz Zum Furlbach Hauptplatz SC Verl - SC Rot-Weiss Oberhausen Hendrik MITTELSTAEDT 18 Verl *** 02 07 2024 pmk NH119265 Soccer men test match season 2024 2025 FC Kaunitz Zum Furlbach main pitch SC Verl SC Rot Weiss Oberhausen Hendrik MITTELSTAEDT 18 Verl

Hendrik Mittelstädt hat sich dem SC Fortuna Köln angeschlossen.

Der Südstadt-Klub ist bei seiner Stürmersuche in der Dritten Liga fündig geworden – beim Klub von Ex-Trainer Alexander Ende.

Auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer ist der SC Fortuna Köln beim SC Verl fündig geworden. Mit sofortiger Wirkung wechselt Hendrik Mittelstädt vom Drittligisten in die Regionalliga West. In der abgelaufenen Saison kam der 24-Jährige in der Mannschaft von Ex-Fortuna-Trainer Alexander Ende 14 Mal zum Einsatz, blieb dabei allerdings ohne Torerfolg. In der Jugend spielte der gebürtige Marburger unter anderem für Eintracht Braunschweig, eher er 2019 zum SC Paderborn II und anschließend zum 1. FC Köln U21 wechselte. Dann ging es 2023 nach Verl – und nun zurück ins Rheinland.

Fortuna Köln absolviert am Samstag ein Blitzturnier in Monheim

„Hendrik war schon in den letzten Transferperioden immer wieder Thema bei uns. Umso schöner, dass es jetzt endlich mit der Verpflichtung funktioniert hat. Mit Hendrik bekommen wir einen Neuner, der unserem Spiel weitere Torgefährlichkeit geben wird. Wir freuen uns, dass sich Hendrik für uns entschieden hat“, sagte Fortuna-Trainer Matthias Mink. „Ich freue mich auf die Fans der Fortuna und darauf im Südstadion spielen zu können. Wir sehen uns am Samstag in Monheim auf dem Platz“, so Mittelstädt – am Wochenende absolviert die Fortuna ein Blitzturnier. Im Rahmen des „Rhein-Cups“ treten dort der gastgebende Oberligist 1. FC Monheim, die U21 des FC, Türkspor Dortmund und der Südstadt-Klub an. Los geht es um 15 Uhr. Neuzugang Mittelstädt wird aller Voraussicht nach sein Debüt geben.

In ihrem dritten Testspiel der Vorbereitung war die Fortuna am Dienstag in Frechen gegen den Mittelrheinligisten Blau-Weiß Königsdorf nicht über ein 0:0 hinausgekommen. „Bei tropischen Temperaturen trotz der späteren Anstoßzeit ging es für die Spieler darum auch ökonomisch zu spielen. Defensiv war das sehr gut, offensiv hat uns Frische und Qualität gefehlt“, sagte Coach Mink, dessen Mannschaft am Vormittag am Südstadion noch eine Einheit absolviert hatte. Fortunas beste Chancen hatten Nachwuchsstürmer Salim Hadouchi (25.), Henri Matter (39.) und Stipe Batarilo, der in der 58. Minute am Außenpfosten scheiterte.

Fortuna Köln startet mit Heimspiel gegen SV Rödinghausen in die Regionalliga-Saison

Derweil ist klar, dass Fortunas Wunsch von einer Saisoneröffnung am Freitagabend im Südstadion nicht in Erfüllung gehen wird. Präsident Hanns-Jörg Westendorf hatte von diesen Plänen berichtet. Der Verband gab nun die Terminierung bekannt: Die Spielzeit 2024/25 startet am 26. Juli mit dem Duell zwischen dem FC Gütersloh und Absteiger MSV Duisburg. Die Fortuna empfängt am 27. Juli den SV Rödinghausen – mit dieser Begegnung war bereits die vergangene Saison abgeschlossen worden. Die U21 des FC muss am 1. Spieltag zum Aufsteiger Eintracht Hohkeppel. Zum ersten Derby kommt es am Wochenende des 17. August im Franz-Kremer-Stadion.

Nachtmodus
KStA abonnieren