FrauenfußballSvenja Streller schießt Fortuna Köln zum Sieg über Gütersloh

Lesezeit 2 Minuten
Svenja Streller Fortuna Köln, 16 dreht jubelnd nach dem 0:1 ab, 13.08.2023, Bochum Deutschland, Fussball, DFB Pokal der Frauen Runde 1 - VFL Bochum - Fortuna Köln, DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** Svenja Streller Fortuna Cologne, 16 turns off cheering after 0 1, 13 08 2023, Bochum Germany , Football, DFB Pokal Womens Round 1 VFL Bochum Fortuna Cologne, DFB DFL REGULATES PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO xmkx

Doppeltorschützin für Fortuna Köln gegen Gütersloh: Svenja Streller (rechts)

In der Frauen-Regionalliga West feiert Vorwärts Spoho derweil den ersten Saisonsieg.

Am letzten Hinrunden-Spieltag und in der vorletzten Partie des Jahres ist den Fußballerinnen des SC Fortuna Köln in der Regionalliga West ein 2:0-Heimsieg gegen den FSV Gütersloh II gelungen. Der Südstadt-Klub ist Tabellendritter, hat allerdings ein Spiel mehr absolviert als Verfolger Warbeyen.

Spitzenreiter Bochum ist elf Punkte enteilt – ein Angriff der Fortuna auf die Meisterschaft ist deshalb schwer vorstellbar. Doch das ist für die laufende Saison auch nicht das Ziel der Fortuna.

Gegen Gütersloh war Svenja Streller die herausragende Spielerin auf dem Feld. Nach 31 Minuten gelang ihr der Führungstreffer, kurz nach der Pause traf sie zum 2:0-Endstand. „Es war ein verdienter Sieg. Hätten wir es vorne ruhiger ausgespielt, hätten wir noch zwei oder drei Tore mehr erzielen können“, sagte Streller. „So ist es noch spannend geblieben. Hätte Gütersloh den Anschluss erzielt, wäre es noch einmal spannend geworden.“

Vorwärts Spoho Köln feiert den ersten Saisonsieg

Trainer Marc Gertzen lobte die Präsenz seiner Mannschaft. „Wir haben die Zweikämpfe gut angenommen und in der zweiten Halbzeiten hinten kaum noch etwas zugelassen. Wenn wir den einen oder anderen Konter besser ausfahren, gestalten wir das Ergebnis noch höher“, so der Coach.

Derweil gelang Vorwärts Spoho im elften Anlauf der erste Saisonsieg. Im Kellerduell mit dem SV 1913 Walbeck setzten sich die Kölnerinnen fulminant mit 5:1 durch und verließen damit den vorletzten Tabellenplatz. Die U20 des 1. FC Köln setzte sich 2:1 beim 1. FFC Recklinghausen durch und vergrößerte ihr Polster auf den Tabellenkeller. Im Nachholspiel empfängt die FC-Reserve am Freitag (19.30 Uhr) den VFR SW Warbeyen.

Fortuna Kölns Jahresabschluss steigt am 3. Dezember im Jean-Löring-Sportpark gegen den SV Walbeck (13 Uhr). 

KStA abonnieren