Nach Knöchel-OPSaison für Fußball-Weltmeister Julian Draxler wohl beendet

Lesezeit 1 Minute
Julian Draxler im Trikot von Benfica Lissabon

Für den früheren Fußball-Weltmeister Julian Draxler ist die Saison nach einer Knöchel-OP wohl vorzeitig beendet.

Der frühere Schalker war Anfang der Saison zu Benfica Lissabon verliehen worden, um mehr Spielpraxis zu erhalten.

Der frühere Fußball-Weltmeister Julian Draxler hat sich einer Knöchel-Operation unterzogen und wird dem portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon wohl den Rest der Saison fehlen. Der Eingriff am linken Knöchel des Mittelfeldspielers, der bis zum Sommer von Paris St. Germain ausgeliehen ist, erfolgte am Freitag in Lissabon. Das teilten die Portugiesen mit.

Wie die portugiesische Tageszeitung Record berichtet, bedeutet die OP für Draxler zugleich das Saison-Aus. Der frühere Schalker war Anfang der Saison zu Benfica verliehen worden, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Der Wechsel zahlte sich aber nicht aus: In 18 Pflichtspielen kam Draxler nur auf zwei Treffer, nur einmal ließ Trainer Roger Schmidt den 29-Jährigen dabei über 90 Minuten auf dem Feld. Draxlers Vertrag in Paris läuft noch bis 2024. (sid)

KStA abonnieren