Abo

Termine, Übertragung, SpielerUS Open 2023 im Tennis – Alle Infos zum Grand-Slam-Turnier

Lesezeit 4 Minuten
Alexander Zverev jubelt.

2020 stand Alexander Zverev im Finale der Herren bei den US Open. Kann er das 2023 wiederholen? (Archivbild)

Das Tennis-Grand-Slam-Turnier US Open findet vom 28. August bis 10. September 2023 in New York statt. Wir haben die wichtigsten Infos für Sie in der Übersicht.

Die US Open gehören zu den weltweit bekanntesten Tennis-Turnieren und sind einer der vier Grand-Slam-Wettbewerbe. Das traditionsreiche Turnier wird bereits seit 1881 (Herren) bzw. 1887 (Damen) ausgerichtet und findet 2023 zum 143. Mal statt.

Titelverteidiger im Einzel sind Carlos Alcaraz (Spanien) bei den Herren und Iga Świątek (Polen) bei den Damen. Im Doppel sind Rajeev Ram (USA) und Joe Salisbury (Großbritannien) bei den Herren, Barbora Krejčíková und Kateřina Siniaková (beide Tschechien) bei den Damen und Storm Hunter und John Peers (beide Australien) im Mixed die Vorjahressieger.

Freuen Sie sich auf ein packendes Grand-Slam-Turnier mit spannenden Matches auf dem prestigeträchtigen Centre Court und den umliegenden Plätzen im Billie Jean King National Tennis Center im New Yorker Stadtteil Flushing Meadows. Hier finden Sie alle Informationen zum Turnier, zu den Terminen, zum Zeitplan und zur Übertragung im TV und Livestream.


US Open 2023: Wann und wo findet das Turnier statt?

Das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier im Jahr 2023 findet vom 28. August bis 10. September 2023 in New York statt. Genutzt werden dafür die traditionsreichen Tennisanlagen in Flushing Meadows.

Die wichtigsten Termine in der Übersicht:

  • 22. bis 25. August 2023: Qualifikationsspiele für die US Open
  • 28. und 29. August 2023: 1. Runde der Männer und 1. Runde der Frauen
  • 30. und 31. August 2023: 2. Runde der Männer und 2. Runde der Frauen
  • 01. und 02. September 2023: 3. Runde der Männer und 3. Runde der Frauen
  • 03. und 04. September 2023: Achtelfinale der Männer und Achtelfinale der Frauen
  • 05. und 06. September 2023: Viertelfinale der Männer und Viertelfinale der Frauen
  • 07. September 2023: Halbfinale der Frauen
  • 08. September 2023: Halbfinale der Männer
  • 09. September 2023: Finale der Frauen
  • 10. September 2023: Finale der Männer

US Open 2023: Qualifikationsspiele für das Grand-Slam-Turnier

Das US-Open-Qualifikationsturnier findet von Dienstag, 22. August, bis Freitag, 25. August, statt. 128 Männer und 128 Frauen kämpfen um die letzten 32 Plätze (16 Männer und 16 Frauen) für die US Open 2023.


US Open 2023: Wo wird das Tennisturnier übertragen?

Früher waren die Übertragungen der Spiele bei Sky und Eurosport zu sehen. In diesem Jahr hat sich Sportdeutschland.TV die Übertragungsrechte gesichert. Ein vollständiger Streaming-Pass für das gesamte Turnier kostet 25 Euro, während ein Tagesticket für 10 Euro erworben werden kann. Die Tickets können auf der Website von Sportdeutschland.tv gesichert werden.

Es wird keine Live-Übertragung im Free-TV geben.

Jedes Spiel wird vom Anbieter live präsentiert und am Ende des Tages gibt es Zusammenfassungen der Highlights auf allen Kanälen. Welche Inhalte im gesamten deutschsprachigen Raum kostenfrei und welche kostenpflichtig sein werden, steht noch nicht fest. Dazu will sich das Medium zu einem späteren Zeitpunkt äußern. Auch die Besetzung der Moderatoren und Kommentatoren steht noch nicht fest.


US Open 2023: Welche Spielerinnen und Spieler sind dabei?

Zwei Spieler, die im vergangenen Jahr nicht an den US Open teilnehmen konnten, werden in diesem Jahr besonders motiviert sein: Alexander Zverev und Novak Djokovic. Zverev hatte vor einem Jahr mit einer schweren Knöchelverletzung zu kämpfen, ist aber mittlerweile wieder vollständig genesen.

Djokovic fehlte letztes Jahr bei den US Open, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft war. In diesem Jahr wird er zweifellos alles daran setzen, dem Titelverteidiger und Wimbledon-Sieger Carlos Alcaraz aus Spanien einen weiteren Triumph in seiner Karriere zu verwehren. 

Die Damenkonkurrenz wird von der Polin Iga Swiatek angeführt, die als Titelverteidigerin und Weltranglistenerste als klare Favoritin ins Turnier geht. Man darf gespannt sein, wie sich die Tschechin Marketa Vondrousova nach ihrem Überraschungssieg in Wimbledon schlagen wird. Auch die Tunesierin Ons Jabeur, die im Vorjahr das Finale erreichte, die Weißrussin Aryna Sabalenka und die US-Amerikanerin Coco Gauff gehören zum Favoritenkreis.

Man darf auch gespannt sein, wie sich Caroline Wozniacki bei ihrem Comeback schlägt. Die ehemalige Weltranglistenerste erhielt eine Wildcard für das Turnier. Auch Venus Williams, ehemalige Nummer eins der Welt und zuletzt verletzungsgeplagt, muss sich in der Qualifikation beweisen. 


US Open 2023: Welche Spielerinnen und Spieler fehlen?

Bei den Herren wird zweifellos Rafael Nadal fehlen. Der Spanier hat seit Jahresbeginn kein einziges Match bestritten und will, wenn überhaupt, erst im nächsten Jahr wieder auf den Platz zurückkehren. Auch Pablo Carreno Busta oder Reilly Opelka sind nicht im Teilnehmerfeld zu finden. Aus deutscher Sicht besonders bedauerlich ist das verletzungsbedingte Fehlen von Jan-Lennard Struff. Bei den Damen fehlt die ehemalige Nummer eins Simona Halep aus Rumänien, die noch eine Dopingsperre absitzt.


US Open 2023: Wo bekomme ich Tickets?

Sie können das altehrwürdige Tennisturnier natürlich auch live vor Ort erleben. Tickets für das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres gibt es auf der offiziellen Homepage der US Open zu kaufen. Hier geht es zum Ticketverkauf.


US Open: Alle deutschen Sieger

  • Boris Becker (Herreneinzel): 1 Sieg (1989)
  • Steffi Graf (Dameneinzel): 5 Siege (1988, 1989, 1993, 1995, 1996)
  • Angelique Kerber (Dameneinzel): 1 Sieg (2016)
  • Henner Henkel und Gottfried von Cramm (Herrendoppel): 1 Sieg (1937)
  • Philipp Petzschner (mit Jürgen Melzer aus Österreich) (Herrendoppel): 1 Sieg (2011)
  • Claudia Kohde-Kilsch (mit Helena Suková aus der Tschechoslowakei) (Damendoppel): 1 Sieg (1985)
  • Laura Siegemund (mit Mate Pavić aus Kroatien) (Mixed): 1 Sieg (2016)
  • Laura Siegemund (mit Wera Swonarjowa aus Russland) (Damendoppel): 1 Sieg (2020)

(jag)

KStA abonnieren