Abo

Raus Jetzt! am WochenendeGinsterblütenfest im Nationalpark Eifel

Lesezeit 2 Minuten
Landschaft mit gelb blühendem Ginster

Das „Eifelgold“ blüht ab Mitte Mai bis Mitte Juni besonders prächtig.

Zum Ginsterblütenfest und Europäischen Tag der Parke lädt der Nationalpark am Wochenende zu einem großen Fest ein. 

Der Nationalpark Eifel feiert an diesem Wochenende das „Eifelgold“. So wird nämlich der Besenginster genannt, der im Mai grüne Landschaften in gelbe Blütenmeere verwandelt. Am Samstagabend starten die Feierlichkeiten mit Musik und Stockbrot am Lagerfeuer. Wer Wissenswertes rund um den Sternenhimmel erfahren will, taucht bei einer Neumond-Exkursion in die Dunkelheit ein oder nimmt in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einer Sternenbeobachtung mit einem Astronomen teil.

Mitmach-Programm mit vielen geführten Wanderungen

Am Sonntag geht es für Frühaufsteher bereits um 6 Uhr mit einer Wanderung durch den Lebensraum der Rothirsche los. Im Laufe des Tages stehen viele weitere Führungen und Exkursionen auf dem Programm – von Vogel-, Falter- und Kräuterwanderungen über Geocaching bis zur Junior-Rangertour. Auch eine Foto-Exkursion zu besonders schönen Motiven oder Wanderungen „opp Platt“ und in Gebärdensprache werden angeboten. Auf dem Festgelände erwartet große und kleine Besucher währenddessen ein buntes Mitmachprogramm.

Ginsterblütenfest und Europäischer Tag der Parke: 20. und 21. Mai auf dem Festgelände Dreiborn (Nähe Rothirsch-Aussichtsempore), Georgstraße, 53937 Schleiden | Programm: Die meisten Angebote sind kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Für die Sternenbeobachtung, die Frühwanderung und die Junior-Rangertour ist eine Anmeldung erforderlich: unter Tel. 02444/2011 oder tourimus@schleiden-eifel.de | Anreise mit dem ÖPNV: von Köln über Euskirchen bis Bahnhof Kall, weiter mit dem Bus (Waldlinie 815, Abfahrt Kall um 10 Uhr) bis Dreiborn Kirche (ca. 300 Meter zum Festgelände), Abreise 16.28 Uhr ab Dreiborn Kirche | Weitere Informationen unter www.nationalpark-eifel.de

KStA abonnieren