Ausflug ans MeerDas sind unsere Lieblingsstrände in den Niederlanden

Lesezeit 9 Minuten
Holland Strand bei Callantsoog, Den Helder

Strand bei Callantsoog

Weniger als 300 km entfernt von Köln warten wunderschöne Strände. Wir haben unsere Favoriten zusammengestellt. Ist Ihrer auch dabei?

Lange Wochenenden und Feiertage stehen vor der Tür und endlich wird das Wetter wieder freundlicher. Das Gemüt ruft nach einer Auszeit zum Auftanken. Als Rheinländer oder Rheinländerin haben wir es besonders gut: Wir sind nur einen Katzensprung von unseren niederländischen Nachbarn entfernt und damit ganz schnell am Meer!

Die schönsten Strände in Holland

Aber wo am Meer ist es besonders schön? Welche Orte sind gut zu erreichen?  Das haben wir die Kolleginnen und Kollegen gefragt, die schon seit ihrer Kindheit viele Urlaube in Holland verbracht haben. Sie haben uns zwölf besondere Strände verraten: von Südholland an der Grenze zu Belgien über die Inseln bis in den Norden. Darunter schöne Strände für Familien und solche für Menschen mit Hunden, Strände, in deren Nähe es leckeren Kibbeling gibt und Orte in Holland, die gut mit der Bahn zu erreichen sind.   

Ist Ihr Lieblingsstrand nicht dabei? Dann schreiben Sie uns gerne unter ksta-freizeit@kstamedien.de, an welchen Strand beim Nachbarn Sie gerne hinfahren und was dort besonders schön ist. Wir freuen uns auf Ihre Tipps!

1. Bergen aan Zee

Entfernung von Köln: 314 km

Dünen bei Bergen aan Zee in Nord-Holland

Dünen bei Bergen aan Zee in Nord-Holland

Bergen Aan Zee ist einer der beliebtesten Badeorte an der Nordseeküste: Der kilometerlange Sandstrand eignet sich zum Spazieren, Faulenzen oder Schwimmen. Außerdem sind hier jegliche Wassersportarten von Kitesurfen bis Segeln möglich. In allen Jahreszeiten ist Bergen aan Zee auch ein idealer Ort für endlose Wanderungen, Radtouren durch die Dünen und Frischluft tanken. Hotels, Unterkünfte und Restaurants laden zu einem Tagesausflug, einem (verlängerten) Wochenende oder einem kompletten Urlaub ein. Im Sommer locken Musikveranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen und Dichtkunst, beispielsweise Poesie am Meer. Der hübsche Ort Bergen ist 5 Kilometer entfernt.

Tipp: Bergen ist seit 1900 als Künstlerdorf bekannt. Zu den internationalen Größen zählt beispielsweise Charley Toorop. Die Kunstrichtung „de Bergense School“ (die Bergener Schule) entstand hier. Im Kranenburgh-Museum können lokale Werke bewundert werden, Hoflaan 26, Bergen. (Katrin Reiche)www.kranenburgh.nl/Deutsch

Der Ort auf Google Maps

2. Cadzand-Bad

Rund 303 km von Köln entfernt

Cadzand-Bad: Windsurfbrett liegt am Strand

Cadzand-Bad ist der südlichste Küstenort der Niederlande

Mehr als zehn Kilometer Sandstrand warten hier am südlichsten Ort der Niederlande – angeblich auch mit den meisten Sonnenstunden im ganzen Land. Cadzand liegt zu dem in einem wunderschönen Dünen- und Naturschutzgebiet. Ein Ausflug in das bekannte „Het Zwin“, das sich auch über die Grenze nach Belgien weiter ausstreckt, ist eine biosphärisch besonders spannende Region, da zweimal am Tag große Mengen an Salzwasser das Gebiet überfluten und sich viele Tiere, darunter Storch, Seidenreiher und Turmfalke hier wohlfühlen. Der Jachthafen von Cadzand-Bad wurde erst 2015/2016 angelegt. Von hieraus kann man auch Exkursionen zu Seehundbänken unternehmen.

Tipp: Rundfahrt durch den nahegelegenen Hafen von Zeebrügge auf der „Captain Blue“ – dabei immer in Sichtweite: die Rotoren der Offshore-Windparks auf der Sandbank „Thornton“. Während der Rundfahrt erfährt man alles über den Seeverkehr, Hafenbeschilderung, diverse Bojen und Seezeichen. Ein Muss für See-Fans. (Laura Klemens)cadzand-online.de

Der Ort auf Google Maps

3. Ouddorp

Rund 297 km von Köln entfernt

Ouddorp Dünen und Blick auf die Nordsee, Süd-Holland

Ouddorp: Dünen und Blick auf die Nordsee, Süd-Holland

Von weitem weist der schöne viereckige rote Leuchtturm „Westhoofd“ Besuchern den Weg durch die Weite der Natur bis zur Nordsee: Dann liegt er vor einem, der 18 Kilometer lange Sandstrand von Ouddorp. Der acht Kilometer entfernte Badeort und Perle der südholländischen Insel Goerre Overflakkee ist mit der Provinz Zeeland über den Brouwersdam verbunden. Es gibt Dutzende von großen und kleinen Campingplätzen und Ferienanlagen. Ouddorp ist reich an Naturschönheiten und Chancen, einen ruhigen Urlaub zu verbringen.

Tipp: Der Bouwersdam ist bei Wassersportlern wegen seiner hervorragenden Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen beliebt. An windigen Tagen gibt es hier viel zu gucken. (Jan Gebauer)

Der Ort auf Google Maps

4. Banjaardstrand

Rund 280 km von Köln entfernt

De Banjaard Strand bei Kamperland, Zeeland, Holland

De Banjaard Strand bei Kamperland, Zeeland, Holland

Drei Kilometer langer, weißer Sandstrand, klares Wasser – und das alles in Südholland auf Zeeland bei Kamperland. Perfekt gelegen und gut erreichbar für Kölnerinnen und Kölner. Beliebt ist der Abschnitt Banjaardstrand bei Familien mit Kindern, denn die bewirteten Pavillons sind durch einen Holzsteg mit dem Strand verbunden, so kommt man auch gut mit Kinderwagen ans Wasser.

Tipp: Der Banjaardstrand ist ein sehr beliebter Hundestrand, die dürfen hier nämlich außerhalb der Saison frei herumtollen. Leinenpflicht gilt nur zwischen dem 1. Mai und dem 1. Oktober zwischen 10 und 19 Uhr. (Katrin Reiche)

Der Ort auf Google Maps

5. Texel 

Rund 345 km bis Den Helder, Weiterfahrt mit Fähre

Blick vom Leuchtturm auf Texel

Blick vom Leuchtturm auf Texel

Die Nordseeinsel Texel ist die größte und westlichste der Westfriesischen Inseln und extrem beliebt bei Familien. Sie ist bekannt für ihre abwechslungsreiche Landschaft und reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Besonders der rote Leuchtturm an der Nordspitze der Insel ist für viele Menschen das Symbol des Eilands. Fast das ganze Jahr kann der Leuchtturm täglich besucht werden. Beliebt ist die Insel auch bei Kitesurfern. Texel hat nur einen richtigen Badeort De Koog im Westen der Insel. Das Highlight: 30 Kilometer langer wunderschöner Strand. Anreise: Von Den Helder setzen Fähren nach Texel über.

Tipp: Im Osten der Insel befindet sich das Wattenmeer, das zum Unesco-Welterbe gehört. Bei Wattwanderungen kann das Gebiet und seine Bewohner schön erkundet werden. (Katrin Reiche) | www.texel.net

Der Ort auf Google Maps

6. Scheveningen

Rund 284 km von Köln entfernt

Das Riesenrad in Scheveningen am Pier

Das Riesenrad in Scheveningen am Pier

Von einem kleinen Fischerdorf hat sich Scheveningen zum größten Seebad der Niederlande entwickelt. Wer Action sucht, ist hier richtig.  Scheveningen hat drei beliebte Strandbereiche: den Südstrand, den Nordstrand zwischen Hafen und Kurhaus und den Zwarte Pad nördlich vom Kurhaus. Am meisten los ist rund um Kurhaus, Pier und Boulevard. Es gibt viele Strandbars, ein Pier mit Riesenrad und eine Promenade zum Flanieren. Zu den Highlights gehört ein Aussichtsturm am Ende der 381 Meter langen Seebrücke.

Tipp: Als Stadtstrand von Den Haag kann man Scheveningen wunderbar auch nur für einen Tag genießen. (Florian Holler)

Der Ort auf Google Maps

7. Katwijk aan Zee und Noordwijk

Rund 280 km von Köln entfernt / rund 297 km von Köln entfernt

Urlauber mit Hund in Noordwijk in den Niederlanden.

Hundeurlaub in Noordwijk

Die beiden südholländischen Strandbäder Katwijk und Noordwijk liegen nur rund 7 km auseinander.  Beide Orte sind von Leiden aus gut mit dem Bus erreichbar. Dass der Strand von Katwijk besonders umweltfreundlich ist, beweisen die Auszeichnungen: 2020 gab es zum 13. Mal den internationalen Umweltpreis „Blaue Flagge“ für naturverträglichen Tourismus. Auch Noordwijk wurde dafür ausgezeichnet. Erster Anlaufpunkt ist der Imbisswagen am Marktplatz kurz vor dem Strand, mit seinen fantastischen Aalbrötchen. Mit dem Fisch im Mund stellt sich sofort das typische Holland-Gefühl ein. Den Unterschied macht die bewaldete Dünenlandschaft mit perfekten Radwegen. Einfach Richtung Norden fahren: Hier kann man sich an den Stränden Duindamse- und Langevelderslag niederlassen. Nach einem Chocomel-Stopp im Strandcafé „Nederzandt“ geht’s wieder zurück. 

Tipp: Beliebt ist dieser Küstenabschnitt auch bei Hundebesitzern. Denn zwischen Katwijk und Noordwijk, gibt es einen Hundestrand. Auf der Nordseite, ab dem Strandpavilllon „Het Wantveld“, dürfen die Tiere den ganzen Tag ohne Leine laufen. (Tanja Wessendorf) | www.noordwijk.info und www.vvvkatwijk.nl/nl

8. Bloemendaal aan Zee

Rund 287 km von Köln entfernt

Bloemendaal aan Zee, Strand, Holland

Bloemendaal aan Zee, liegt nicht weit von Zandvoort

Wie auch der bekannte Küstenort Zandvoort, ist der nur wenige Kilometer nördlich gelegene Strand von Bloemendaal aan Zee quasi der Stadtstrand der Amsterdamer. Dass der trendige Badeort auch als das holländische Ibiza bezeichnet wird, liegt wohl an den besonders vielen hippen Strandbars und den jungen Menschen, die hier gerne an Wochenenden einlaufen. FKK-Fans finden einen eigenen Bereich im Norden von Bloemendaal in Richtung Velsen und Hundebesitzer können ihre Tiere am Hundestrand (zwischen Nacktbadestrand und Strandaufgang Parnassia) frei herumtollen lassen.   

Tipp: Amsterdam ist nur 35 km entfernt und gut mit Zug oder Bus erreichbar.  (Tanja Wessendorf)

Der Ort auf Google Maps

9. Strand bei Domburg, Zeeland

Rund 300 Kilometer von Köln entfernt

Drachensteigen bei Domburg am Strand

Drachensteigen bei Domburg am Strand

Domburg gehört zu den ältesten Seebädern in Holland. Der recht kleine Strand ist sehr beliebt bei Familien: Stege führen über den Sand und machen ihn weitgehend barrierefrei für Kinderwagen und Rollstühle. Südlich gibt es sogar einen FKK-Bereich. Direkt hinter den schönen Dünen befindet sich die historische Stadt Domburg mit netten Cafés. Hunde dürfen frei laufen, Leinenpflicht vom 1. Mai bis 1. Oktober zwischen 10 und 19 Uhr. 

Tipp: Der Strand bei Domburg in Zeeland ist mein Favorit. Hier ist es bei jedem Wetter schön. Bei einem Getränk oder Fritten in einem der schönen Strandpavillons lässt sich prima der Blick aufs Meer genießen, die spielenden Kinder sichtbar im Vordergrund. (Christine Meyer)

Der Ort auf Google Maps

10. Ameland Strand

Rund 350 km bis Holwerd, danach Fähre nach Ameland

Ameland Strand und Dünen bis das Auge reicht

Ameland Strand und Dünen bis das Auge reicht

Das zu den fünf bewohnten Westfriesischen Inseln gehörende Ameland ist überaus beliebt bei Familien, aber auch bei Campern jeglicher Art. Ameland Strand gehört zu den einsamsten Stränden der Niederlande. Goldene Sanddünen, hübsche Strandhäuser und das Meer. Viel mehr gibt es auch nicht, braucht man auch nicht. Wegen des oft starken Windes kommen viele Drachenflieger nach Ameland.

Tipp: Einmal im Jahr sorgt das Ameland Beach Rugby Festival für viel Spaß, Rummel und Unterhaltung. Anreise: Vom Festland fahren die Fähren „Sier“ und „Oerd“ ab Holwerd. (Katrin Reiche) | www.vvvameland.de

Der Ort auf Google Maps

11. Vrouwenpolder

Rund 290 km von Köln

Drei Reiter und Pferde im Sonnenuntergand am Strand

Für Pferdefreunde: Ein Ausritt am Strand sorgt für Glücksgefühle

Nach knapp drei Stunden Autofahrt wartet der perfekte Kurzurlaub: In dem kleinen Ort Vrouwenpolder, zwischen dem Binnengewässer Veerse Meer, der Nordsee und der schönen Landschaft der zeeländischen Halbinsel Walcheren gelegen, wartet ein traumhafter Strand. Am besten direkt durchfahren bis zum Parkplatz an der Düne, den Weg hochgehen und den Blick auf den riesigen Naturstrand einfangen.

Tipp:  Da ist es, das Urlaubsgefühl. Am Strand stehen Restaurants auf Stelzen – hier gibt’s leckere Poffertjes (kleine Pfannkuchen), einen Spielplatz im Sand und viel Platz. Auf dem Parkplatz Richtung Strand gibt’s spitzen Kibbeling! Der Reitstall Just Watch in Vrouwenpolder, bietet Ausritte am Strand an. (Katrin Reiche)  www.vvvzeeland.nl | www.strandbungalow.nl | www.breezandbeachhouses.nl

Der Ort auf Google Maps

12. Egmond aan Zee

Rund 299 km von Köln

Egmond aan Zee, Holland, Strand

Verlinken:

Der Strand von Egmond aan Zee

Einer der beliebtesten Strände in Holland ist Egmond aan Zee. Nur zehn Kilometer von der historischen Kleinstadt Alkmaar entfernt, liegt der lange Strand des Küstenstädtchens Egmond. Das Seebad ist schon seit den 1950er angesagt. Schnuckelige kleine Einkaufsstraße mit hübschen Geschäften und ein riesiger Strand warten hier. Leuchtturm und Fischerhäuschen ergänzen das Nordseeflair. Die Dünen können mit Fahrrädern erkundet werden, Anreise geht auch gut mit dem Zug bis Alkmaar und dann mit dem Fahrrad nach Egmond aan Zee.

Tipp: Der Ort ist mein absoluter Holland-Meer-Favorit. Auch, weil ganz in der Nähe das ebenso schnuckelige Bergen-Binnen liegt. Nicht am Strand, dafür typisch holländisch, mit vielen Fietsen, netten Cafés, Boutiquen und einer Kirche im Zentrum. Im Mai gibt’s an jeder Ecke frischen Matjes! Heelemal leuk und lekker! (Lioba Lepping)

Der Ort auf Google Maps

Nachtmodus
KStA abonnieren