Jochen Schmidts „Schneckenmühle“Alle Termine zur Aktion „Buch für die Stadt“ 2014

Lesezeit 11 Minuten
Jochen Schmidt

Jochen Schmidt

Köln – SONNTAG, 9.11.

Köln

Mit dem Berliner Schriftsteller Jochen Schmidt, dessen Roman „Schneckenmühle“ vom „Kölner Stadt-Anzeiger“ und dem Literaturhaus Köln zum „Buch für die Stadt 2014“ gekürt wurde, spricht Joachim Frank, Chefkorrespondent des „Kölner Stadt-Anzeiger“, über den Kosmos des Autors. Zudem unterhält er sich mit dem Künstler Boris Sieverts über Orte und wie diese sich verändern. Begrüßung: Professor Alfred Neven DuMont (Herausgeber des „Kölner Stadt-Anzeiger“) und Ulrich Wackerhagen (Vorstandsvorsitzender Literaturhaus Köln).

9.11. - 11 Uhr, Schauspiel im Carlswerk, Schanzenstr. 6-20 (Mülheim). Eintritt: 12/7 Euro. Tickets: 02 21/2 21 284 00.

Schauspiel im Carlswerk

Schanzenstr. 6-20 (Mülheim). 11 Uhr: Eröffnungsmatinee mit Jochen Schmidt. Eintritt: 12/7 Euro. Tickets: ☎ 02 21/2 21 284 00.

Katholische Öffentliche Bücherei Heiliger Franz von Assisi

An St. Franziskus 2 (Bilderstöckchen). 17 Uhr: Das Team der Katholischen Öffentlichen Bücherei und die Buchhandlung Winfried Ohlerth laden ein zur gemeinsamen Lesung aus dem „Buch für die Stadt“.

Eintritt frei. ☎ 02 21/17 06 81 04.

Wachsfabrik/Liesbeth’s Ladies Loft

Industriestr. 170. 18 Uhr: „Schneckenmühle trifft Wachsfabrik“. Michael Pilath und die Ladies aus „Liesbeth’s Ladies Loft“ lesen und kommentieren „Die Schneckenmühle“ und feiern mit ihren Gästen den 9. November als ganz besonderes Jubiläum zum 25.

Eintritt frei. ☎ 0 22 03/93 23 20.

Café Central

Jülicher Str. 1: 18 Uhr: „Schneckenmühle“. Ingeborg Semmelroth liest aus dem Buch für die Stadt. Eintritt: 8 Euro (inklusive eine kleine lukullische Überraschung).

Tickets: ☎ 02 21/2 07 15 20.

Leverkusen

Kunstverein im Schloss Morsbroich

Gustav-Heinemann-Str. 80. 17 Uhr. Anna-Gabriele Stahl liest aus Jochen Schmidts Roman „Schneckenmühle“ auf Einladung des Deutschen Frauenrings Leverkusen. Eintritt: 5 Euro (inklusive Getränk). Tickets: ☎ 02 14/ 5 00 05 92 und 02 14/6 59 48.

Jochen Schmidt und David Wagner erzählen: „Zwei deutsche Kindheiten“ heißt ihr gemeinsam verfasstes Buch. Fast zeitgleich wurden zwei Jungen in zwei Deutschlands, nur nicht im selben Staat, geboren: Der eine, Jochen Schmidt, 1970 im Osten Deutschlands; der andere, David Wagner, 1971 im Westen. Jeder beschreibt in präzisen, aufeinander zugeschriebenen Erzählungen seine Kindheit. Was sich unter anderem zeigt: Alles war politisch; aber was weiß ein Kind davon? Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls wird dieser besondere Band vom Literaturhaus Köln vorgestellt. Das Gespräch mit den beiden Autoren führt Kerstin Meier aus dem Kultur-Ressort des „Kölner Stadt-Anzeiger“.

14.11.- 19 Uhr, JT International Germany GmbH, Im Mediapark 4 e. Uhr. Eintritt frei. 02 21/9 95 55 80.

MONTAG, 10.11.

Köln

Residenz am Dom

An den Dominikanern 6-8. 18 Uhr: „Schneckenmühle“. Ingeborg Semmelroth liest aus dem Buch für die Stadt. Eintritt frei. ☎ 02 21/1 66 49 17.

Karl Rahner Akademie

Jabachstr: 4-8. 19 Uhr: „Von den Mühen der

Ebene und des Erwachsenwerdens“. Michael Braun, Leiter des Referats Literatur Konrad-Adenauer-Stiftung, stellt Schmidts Roman in den Kontext aktueller Wende-Romane und -Filme und untersucht die Zutaten, mit denen der Autor seinen Stoff zu einem Schelmen-, Jugend-, Gesellschafts- und Vor-Wende-Roman gemacht hat. Eintritt: 10/5 Euro. Tickets: ☎ 02 21/8 01 07 80.

Erftstadt-Lechenich

Bücherstube am Markt

Am Markt 11. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch“. Die Schauspielerin Stephanie March trägt Kapitel 1 bis 4 vor. Eintritt frei. ☎ 0 22 35/7 45 50.

Rösrath

Schloss Eulenbroich

Zum Eulenbroicher Auel 19. 19 Uhr: Ingrid Ittel-Fernau stellt Jochen Schmidts „Buch für die Stadt“ vor. Musikalische Kommentare liefert dazu Monika Kampmann. Eintritt: 7 Euro. Tickets: ☎ 02 05/90 73 20.

Wesseling

Kunstverein Wesseling

Bonner Str. 43. 19.30 Uhr: „Ein Buch für die Stadt, auch für Wesseling“. Jochen Schmidt liest aus „Schneckenmühle“. Eintritt: 5 Euro. Um Reservierung wird gebeten. Tickets: ☎ 0 22 36/87 83 88.

DIENSTAG, 11.11.

Erftstadt-Lechenich

Buchhandlung Köhl

Bonner Str. 17. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch“. Ilona Gerling trägt Kapitel 5 bis 10 vor. Eintritt frei.

Weilerswist

Haus Heskamp

Bonner Str. 27. 19.30 Uhr: „Die Mauer – wie erlebten wir Bau und Fall?“ Eine Lesung aus „Schneckenmühle“. Das Diskussions-Thema dazu lautet: „Wie erlebten wir den Bau der Mauer am 13.8.1961? Wie erlebten wir den Fall der Mauer am 9.11.1989? Und nun, 25 Jahre danach?“

Eintritt frei. ☎ 0 22 54/42 86.

MITTWOCH, 12.11.

Köln

Showroom Blume

Lindenstr. 69. 19 Uhr: Lesung und Gespräch. Renee Blume lädt seit vielen Jahren zu Lesungen auf kleinen Bühnen in ihren „Kunsträumen“ ein. In der zwanglosen Atmosphäre des kleinen Showrooms entstehen nach einer Lesung anregende Gespräche zwischen Zuhörern und Vorlesern. Eintritt frei, der Hut geht rum.

☎ Tickets: 01 78/6 68 83 19.

minibib

Stadtgarten/ Eingang Spichernstraße. 19 Uhr: „Lebensmüh(l)e Autorenforum Köln Vol. 1“. Mitglieder des Autorenforums Köln lassen sich vom „Buch für die Stadt“ zu eigener Lyrik und Prosa inspirieren. Nach der Lesung stehen die Autoren zum Gespräch zur Verfügung. Eintritt frei.

Buchhandlung Köhl

Hauptstr. 81 (Rodenkirchen). 19.30 Uhr: Leser lesen für Leser. „Bei dieser etwas anderen Vorstellung zum Buch für die Stadt werden einige unserer Kunden aus dem Buch Schneckenmühle von Jochen Schmidt lesen. Wir laden Sie herzlich ein, bei Spreewaldgurken und Rotkäppchensekt über das Buch zu diskutieren. Eintritt frei. Anmeldung erbeten: ☎ 02 21/39 44 05.

Tagesstruktur Zwischenraum e.V.

Am Haelentor 7 (Junkersdorf). 19.30 Uhr: Lesung und Film. Schauspieler des Theaters Fulminant und Zwischenraum e.V. lesen aus „Schneckenmühle“. Dazu gibt es Auszüge aus Claudia Riemers Filmdokumentation „Von Spreewaldgurken bis FKK – Die DDR privat“. Die N-TV-Produktion öffnet einen Einblick in die Lebensbereiche der Menschen von der Jugend und Schulzeit über das Berufsleben bis zur Freizeit mit Urlaub und Hobbies. Magma TV wurde für diese Produktion im Mai mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Ein Abend mit Lars Ziegenhain, der die Sendung als Redakteur betreute und die Zeitzeugen-Interviews führte. Eintritt frei. Um Kartenreservierung wird wegen des begrenzten Platzangebots gebeten: ☎ 02 21/8 23 23 14.

Gemeindehaus Christuskirche

Dellbrücker Mauspfad 345. 19.30 Uhr: Lesung und Gespräch. Christiane Wedel und Eckhard Leue lesen Passagen aus Jochen Schmidts „Buch für die Stadt“; Zeitzeugen berichten im Vergleich mit dem Roman von ihren Erfahrungen mit der deutsch-deutschen Geschichte. Eintritt frei.

Nachbarschaftshaus der EHRENFELDER

Ansgarstr. 5. 19.30 Uhr: Der Literaturkreis Ehrenfeld diskutiert über den Roman „Schneckenmühle“ von Jochen Schmidt. Eintritt: Der Hut geht rum.

Buchhandlung Till Eulenspiegel

Stammheimer Str. 106 (Riehl). 19.30 Uhr: Das Buch für die Stadt wird von Ingrid Ittel-Fernau vorgestellt. Einen musikalischen Kommentar dazu liefert Monika Kampmann. Eintritt: 9 Euro. Tickets: ☎ 02 21/9 76 21 22.

Erftstadt-Liblar

Buchhandlung Pier

Carl-Schurz Str. 98. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch für die Stadt“. Anette Dewitz trägt Kapitel 11 bis 15 vor. Eintritt frei.

Euskirchen

Stadtbibliothek

Wilhelmstr. 32-34. 19 Uhr: Ein literarischer Abend zu Jochen Schmidts „Schneckenmühle“ mit der Literaturwissenschaftlerin Maria-Regina Neft und dem Schauspieler Thomas Krause.

Zu dieser Veranstaltung laden die Lokalredaktion Euskirchen des „Kölner Stadt-Anzeiger“, die Stadtbibliothek Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Euskirchen ein. Eintritt: 6 Euro. Tickets: ☎ 0 22 51/6 50 74 50.

Frechen-Königsdorf

Café PurPur

Aachener Str. 621. 20 Uhr: „Schneckenmühle – oder der langsame Weg ins Leben“. Die Buchhandlung Lautz und das Café PurPur lesen in der Reihe „Hören und Genießen“ aus dem Buch „Schneckenmühle“ und anderen Romanen zum Thema „Erwachsenwerden“. Eintritt: 15 Euro (inklusive Gaumenfreuden). Tickets: ☎ 0 22 34/2 01 62 26.

Hürth

Cafe Goldig

Friedrich-Ebert-Str. 38. 19.30 Uhr: „Ob ich mich überhaupt anschnallen muss, weil wir ja vermutlich nie wieder bremsen werden?!“ Eine Leseinszenierung. Michaela Reithinger, Andrea Carstensen, Anke Voerkel und Bea Nikolic lesen aus „Schneckenmühle“. Eintritt frei. Um eine Anmeldung wird gebeten: ☎ 0 22 33/9 61 62 59.

Troisdorf

Stadtbibliothek im Forum

Kölner Str. 2. 19 Uhr: Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen AsF-Rhein-Sieg/Troisdorf lesen ausgewählte Passagen aus dem „Buch für die Stadt“ und werden anschließend mit den Zuhörern darüber diskutieren, wie sie die „Wende“ erfahren und in Erinnerung haben. Eintritt frei.

DONNERSTAG, 13.11.

Köln

Altentagesstätte Dr. Schaefer-Ismer

Brauweilerweg 8. 18 Uhr: Das Buch für die Stadt wird von Ingrid Ittel-Fernau vorgestellt. Einen musikalischen Kommentar dazu liefert Monika Kampmann.

Eintritt frei, Spende erbeten.

minibib im Wasserturm

Kalker Hauptstr. 55. 19 Uhr: „Lebensmüh(l)e Autorenforum Köln Vol. 2“. Mitglieder des Autorenforums Köln lassen sich vom „Buch für die Stadt“ zu eigener Lyrik und Prosa inspirieren. Nach der Lesung stehen die Autoren zum Gespräch zur Verfügung.

Eintritt frei.

Bad Münstereifel

Haus Hardt

Haus Hardt 30. 15.15 Uhr: Pastor Bernd Kehren liest aus „Schneckenmühle“; er erzählt und kommt mit den Zuhörer/innen ins Gespräch: Erinnerungen an die Zeit vorher, in der niemand mit dem Fall der Mauer rechnete. Nicht Jens, 14 Jahre, der zum letzten Mal ins Ferienlager nach Schneckenmühle fährt. Nicht Bernd Kehren, der kurz vorher gar nicht so weit von Schneckenmühle entfernt eine Hochzeit erlebte. Und sicher auch nicht die Senioren von Haus Hardt,die Ihre Erinnerungen an Päckchen und Reisen und Gespräche in die damalige DDR haben.

Eintritt frei. ☎ 0 22 52/8 37 18 55.

Bergheim

Stadtbibliothek

Konrad-Adenauer-Platz 1. 19.30 Uhr: „Bergheim liest aus dem Buch für die Stadt“. Die Literaturexpertin Claudia Bambach liest aus „Schneckenmühle“ von Jochen Schmidt. „Für die Besucher wird es außerordentlich spannend sein zu beobachten, wie Claudia Bambach den Text darstellt, und worauf sie ihren Fokus legen wird“.

Seit Jahren ist sie das Gesicht für die Veranstaltungen zum „Buch für die Stadt“. Für Getränke und einen kleinen Imbiss (im Eintrittspreis enthalten) ist gesorgt, so dass die Diskussion über das Buch schnell in Gang kommen wird. Eintritt: 5/3 Euro. Tickets: ☎ 0 22 71/8 93 80.

Bergisch Gladbach

Buchhandlung Funk

Schlossstr. 71-73 (Bensberg). 19.30 Uhr: „Schneckenmühle“. Ingeborg Semmelroth liest aus dem „Buch für die Stadt“. Eintritt: 9 Euro. Tickets: ☎ 0 22 04/5 40 16.

Bornheim

VHS Bornheim / Alfter

Alter Weiher 2. 20 Uhr: Buchgespräch. Wer das „Buch für die Stadt“ gelesen hat und den wortwitzigen und anrührenden Roman von Jochen Schmidt im Gespräch nachwirken lassen möchte, der ist zum Gedankenaustausch eingeladen. Eintritt frei. ☎ 0 22 22/94 54 62.

Brühl

Karola Brockmann Buchhandlung

Uhlstraße/Ecke Mühlenstr. 82. 19.30 Uhr: Jochen Schmidt liest aus seinem „Buch für die Stadt“. – „Freuen Sie sich mit uns auf eine kurzweilige Lesung und anschließendem Gespräch im schönen Ambiente der Buchhandlung“. Eintritt: 16/13 Euro. Tickets: ☎ 0 22 32/41 04 98.

Erftstadt-Lechenich

Gemeindezentrum

An der Vogelroute 8. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch für die Stadt“. Die Schauspielerin Inga Lessmann trägt die Kapitel 16 bis 22 vor. Eintritt frei.

Hürth

Kunstsalon Gelbe Villa

Nussallee 27 (Kendenich). 19.30 Uhr: Lesung mit lustigen Szenen aus „Schneckenmühle“. Manfred Germund und Inge Cürten-Noack haben sich den aus der ehemaligen DDR stammenden Schauspieler und Comedian Hagen Range an die Seite geholt, um dem „Buch für die Stadt“ zusätzliche Authentizität zu verleihen. Es soll ein vergnüglich-nachdenklicher Abend werden.

Eintritt frei, Spenden erwünscht. Platzreservierung: ☎  0 22 33/9 94 19 22.

Leverkusen

Christuskirche

Dönhoffstr. 2. 19.30 Uhr: „Nichts ist beständiger als der Wandel!“ Christoph Engels stellt das „Buch für die Stadt“ vor. Musikalisch gerahmt wird die Veranstaltung mit Songs auf der Gitarre von Julian Hilgert. Außerdem erwartet die Besucher ein „ostalgisches“ Pausenbüfett. Eintritt: 7/5 Euro.

Tickets: ☎ 02 14/3 10 38 57.

Pulheim

Stadtbücherei Pulheim

Steinstr. 13. 18.30 Uhr: „Schneckenmühle – Ein Blick über den Zaun“. Drei Frauen – drei Bücher: Mechtild Nolteernsting, Beate Ahrends und Christiane Raeder lesen aus „Schneckenmühle“ und anderen dazu assoziierten Texten.

Eintritt frei, Spenden willkommen.

FREITAG, 14.11.

Köln

JTI (JT International Germany GmbH)

Im Mediapark 4 e. 19 Uhr: „Ein Wendebuch zur Wende: Jochen Schmidt & David Wagner erzählen“.

Eintritt frei. ☎ 02 21/9 95 55 80.

Freiluga

Belvederestr 159. 19.15 Uhr: Alle Jahre wieder der besondere Ort, das flackernde Lagerfeuer, das wärmende Fruchtgetränk,die historische Liegehalle, die berührende Musik von Kathrin Eigendorf, die stimmungsvollen Bilder von Christa Hoffmann-Kamps, das neue Buch, vorgelesen von Angelika Burauen. Eintritt frei, Spenden erwünscht. ☎ 02 21/49 42 17.

Ausstellungsraum Jürgen Bahr

Helmholtzstr. 6-8 (Ehrenfeld). 19.30 Uhr: „Drinnen und Draußen. Jugend in einer Umerziehungsanstalt der DDR und was von sozialistischen Fassaden blieb“. 1982 hatte die Foto-Studentin Christiane Eisler die einmalige Gelegenheit, das Leben der Mädchen im Jugendwerkhof im sächsischen Crimmitschau zu dokumentieren. So entstand eine der seltenen Innenansichten aus DDR-Umerziehungsanstalten. Rund 30 Jahre später machte sie sich mit der Leipziger Journalistin Gundula Lasch auf die Suche nach den Mädchen von damals.

Fast zeitgleich begab sich die Kölner Fotografin Christiane Rath auf Spurensuche nach Ostdeutschland: Was ist von der sozialistischen Fassade übrig geblieben? Welches Gesicht trägt die Landschaft heute? Jürgen Bahr zeigt bis zum 20.11. Bilder von Rath parallel zu den fotografischen und journalistischen Recherchen von C. Eisler und G. Lasch. Dazu werden Passagen aus „Schneckenmühle“ den Erinnerungen der fast gleichaltrigen Mädchen aus dem Jugendwerkhof gegenübergestellt – „ein spannender Dialog über Innen- und Außenansichten der untergegangenen DDR entspinnt sich. Besucher/innen sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen“. Eintritt: 3 Euro. Tickets: ☎ 02 21/9 54 52 71.

Ahlbach-Forum

Venloer Str. 685. 19.30 Uhr: „Schneckenmühle“. Ingeborg Semmelroth liest aus dem „Buch für die Stadt“. Eintritt frei. ☎ 02 21/95 84 59 88.

Baskerville Bücher

Hermeskeiler Platz 14: 20 Uhr: „Soviel Freiheit hat man – Schneckenmühle und andere Geschichten“. DDR-Alltag und Wendezeit sind ein wiederkehrendes Thema in zahlreichen aktuellen Neuerscheinungen. Katrin und Michael Ross stellen neben dem aktuellen „Buch für die Stadt“ eine Auswahl vor und wollen mit der Kölner Journalistin und Autorin Kathrin Höhne („Meine Freiheit“) eine Brücke von der Literatur zum Leben schlagen: Wie haben Menschen in Ost und West den Mauerfall erlebt? Zu Gast ist Pascal Raviol, der 1989 beim DDR-Staatszirkus beschäftigt war und heute als Schausteller von Köln aus durch die ganze Republik reist. Eintritt: 10 Euro (inklusive ein Glas Wein). Tickets: ☎ 02 21/4 75 80 63.

Erftstadt-Lechenich

Stadthaus

Weltersmühle 1. Am Markt 11. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch für die Stadt“. Karin Michaelis trägt Kapitel 23 bis 28 vor. Eintritt frei.

Overath

Stadtbücherei St. Walburga

Steinhofplatz. 19 Uhr: Das Buch für die Stadt wird von Ingrid Ittel-Fernau Monika Kampmann präsentiert. Eintritt: 6 Euro. Tickets: ☎ 0 22 06/57 57.

SAMSTAG, 15.11.

Köln

Bestattungshaus Pilartz

Kleine Witschgasse 3: 15 Uhr: „Schneckenmühle“. Ingeborg Semmelroth liest aus dem „Buch für die Stadt“. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit des Austauschs bei einem Glas Wein.

Eintritt frei. ☎ 02 21/ 25 31 91.

Erftstadt-Lechenich

Buchhandlung Köhl

Am Holzdamm 10. 19.30 Uhr: „Erftstadt liest das ganze Buch für die Stadt“. Jörg Bremser trägt Kapitel 29 bis 35 vor.

Eintritt frei.

Lohmar

Villa Friedlinde

Bachstr. 12. 19.30 Uhr: Jochen Schmidt liest aus seinem Roman „Schneckenmühle“. „In der Pause bietet sich bei einem Glas Wein die Möglichkeit zum Austausch, ebenso zum Abschluss“. Eintritt: 12,50/10 Euro.

Tickets: ☎ 0 22 46/9 25 31 90.

KStA abonnieren