24-Stunden-RennenKölner Blaue-Funken-Präsident triumphiert am Nürburgring

Lesezeit 1 Minute
Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring lockt jedes Jahr tausende Fans an die Rennstrecke.

Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring lockt jedes Jahr tausende Fans an die Rennstrecke.

Beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring siegte Björn Griesemann gemeinsam mit seinem Bruder in der Klasse Youngtimer.

Björn Griesemann, Präsident der renommierten Kölner Karnevalsgesellschaft, den Blauen Funken, hat am Samstag (20. Mai) gemeinsam mit seinem Bruder Georg das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in der Klasse Youngtimer gewonnen. Die Brüder fuhren zum Sieg in einem Porsche 911 RSR.

Auf seiner Instagram-Seite zeigte sich Griesemann am Samstag gemeinsam mit seinem Bruder in ausgelassener Jubelpose.  „Ein Traum wurde wahr. Wir haben das 24h Classic Rennen gewonnen. Danke an das Team BSM und die Salewsky Familie für ein perfektes Auto und Team. Mega Job und das ist unser Sieg!“, schreibt Griesemann dort.

Die Brüder, bekannt für ihre Motorsport-Leidenschaft, konnten ihren ersten großen Triumph auf der legendären Rennstrecke feiern. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist eines der anspruchsvollsten Langstreckenrennen der Welt, bei dem Teams aus aller Welt mit ihren klassischen Rennwagen gegeneinander antreten. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren