Unfallflucht in Köln-NeuehrenfeldFahrer eines Geländewagens lässt verletzte Radfahrerin zurück – Polizei sucht Zeugen

Lesezeit 1 Minute
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei. (Symbolbild)

Nach dem Zusammenstoß verließ der Fahrer des Geländewagens die Unfallstelle, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern.

Ein unbekannter Fahrer eines grauen Geländewagens hat am Montagmittag (8. Juli) im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld eine 28-jährige Radfahrerin erfasst und ist vom Unfallort geflohen. Die Polizei Köln hat eine Untersuchung wegen mutmaßlicher Fahrerflucht eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise.

Nach Aussage der leicht verletzten Radfahrerin gegenüber den Polizeibeamten geschah der Unfall um 12.40 Uhr. Sie war vom Stadtzentrum aus kommend auf dem für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg der Subbelrather Straße unterwegs.

Fahrerflucht: Fahrer verließ die Unfallstelle

Als sie die in Richtung Stadtzentrum führende Rechtsabbiegespur der Inneren Kanalstraße geradeaus überqueren wollte, kollidierte sie mit dem rechts abbiegenden Geländewagen.

Nach dem Zusammenstoß verließ der Fahrer des Geländewagens die Unfallstelle, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern.

Die Polizei Köln bittet nun um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0221 - 229 0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren