Abo

Zwei Beamte leicht verletzt
Polizeiwagen überschlägt sich bei Verfolgungsfahrt in Köln-Neubrück

In Köln-Neubrück ist ein Streifenwagen auf dem Dach gelandet.

In Köln-Neubrück ist ein Streifenwagen auf dem Dach gelandet.

In Köln-Neubrück haben sich zwei Polizeibeamte in der Nacht zu Samstag eine Verfolgungsjagd mit einem Mercedes geliefert. Ihr Streifenwagen kam von der Fahrbahn ab.

Zwei Polizeibeamte sind am Freitagabend in Köln-Neubrück im Stadtbezirk Kalk leicht verletzt worden, als sie einen Mercedes mit Bergheimer Kennzeichen verfolgten. Sie wurden im Krankenhaus behandelt, konnten dieses aber anschließend wieder verlassen.

Der Streifenwagen war auf dem Weg zu einem Unfall auf der Rösrather Straße in Rath-Heumar, als dem 25- und dem 28-jährigen Beamten ein Pkw auffiel, der mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung des Verkehrsunfalls kam. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten auch kurz aufschließen, wie ein Polizeisprecher berichtet.

Dann jedoch kam ihr Wagen in einer Linkskurve auf dem Neubrücker Ring nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke, überschlug sich und blieb anschließend auf dem Dach liegen. An dieser Stelle geht der Neubrücker Ring auf den Rather Kirchweg über.

Unfall in Köln-Neubrück mit Streifenwagen: Mercedesfahrer ist flüchtig

Die beiden Beamten konnten ihr Fahrzeug selbständig verlassen, sie wurden leicht verletzt und mussten nur kurz zur Überprüfung ins Krankenhaus. Nach dem schwarzen Mercedes A-Klasse mit Bergheimer Kennzeichen läuft nun eine Fahndung. Bisher konnte der flüchtige Fahrer noch nicht gefasst werden.

Der andere Unfall, zu dem die Polizisten auf dem Weg waren, hatte sich gegen 22.39 Uhr auf der Rösrather Straße ereignet. Der 22-jährige Fahrer eines Share-Now-Fahrzeugs war offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und kam auf der Rösrather Straße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Auch dieser Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer des weißen BMW entfernte sich zunächst vom Unfallort, konnte aber kurze Zeit später von Polizisten aufgefunden werden.

Für die Aufnahme beider Unfälle waren der Neubrücker Ring, der Rather Kirchweg und die Rösrather Straße gesperrt. Von einem Zusammenhang zwischen dem Unfall auf der Rösrather Straße und dem flüchtigen Bergheimer Fahrzeug geht die Polizei aber nicht aus. (cme)

Mein Ort