Abo

Kölner InnenstadtWo es am Rosenmontag Sperrungen entlang des Zugwegs gibt

Lesezeit 1 Minute
Blick auf die Aufbauarbeiten am Roncalliplatz, im Hintergrund der Kölner Dom.

Bereits am Freitag (09.02.2024) stehen in der Kölner Innenstadt zahlreiche Tribünen und Absperrungen. Hier vor dem Dom laufen die Aufbauarbeiten noch.

Am Montag gibt es diverse Dinge zu beachten, wenn man in oder durch die Stadt kommen möchte. Ein Überblick.

Der Straßenkarneval in Köln läuft auf Hochtouren, Sonntag stehen die Schull- un Veedelszöch an, Montag der Rosenmontagszug. Wer sich deswegen oder dennoch durch die Stadt bewegen will, muss diverse Sperrungen und Umleitungen beachten. Ein Überblick:

  • Die linksrheinische Innenstadt wird am Karnevalssonntag, 11. Februar, ab 6 Uhr, und am Rosenmontag, 12. Februar, ab 5.30 Uhr, schrittweise für den Durchgangsverkehr gesperrt. Wer das Auto in der Innenstadt abstellen will, muss beachten, dass die meisten Parkhäuser und Tiefgaragen in den Quartieren Dom/Rhein und Neumarkt nicht erreichbar sind.
  • Sowohl der Bereich östlich des Hohenzollernrings zwischen Magnusstraße/Burgmauer und Appellhofplatz sowie Mittelstraße und nördliche Umfahrung des Neumarktes kann während der Sperrzeiten ausschließlich über die Glockengasse und die Tunisstraße in südliche Richtung verlassen werden.
  • Die Deutzer Brücke ist während der großen Karnevalszüge in der Innenstadt voll gesperrt. Am Karnevalssonntag werden die Sperrungen ab 7 Uhr und am Rosenmontag ab 6 Uhr eingerichtet. Die Sperrungen werden nach Ende der Züge wieder aufgehoben.

Die Züge starten jeweils am Chlodwigplatz und haben eine Gesamtlänge von etwa sieben Kilometern. Die Schull- un Veedelszöch am Sonntag beginnen um 11.11 Uhr, rund 8000 Jecke aus mehr als 40 Kölner Schulen und 50 Vereinen und Gruppen aus 25 Veedeln bilden diesen bunten Zug.

Der Rosenmontagszug beginnt um 10 Uhr. Er startet zwar wieder linksrheinisch, wegen einer Baustelle muss er hier aber einen leicht veränderten Weg nehmen. Derzeit ist die Gürzenichstraße für den Autoverkehr komplett gesperrt, nur Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustelle passieren. Stattdessen führt der Weg vom Quatermarkt über die Augustinerstraße zum Heumarkt.

Alles zum Thema Rosenmontag

Wie Sie trotzdem durch die Stadt kommen

Von Norden nach Süden und umgekehrt:

  • Schönhauserstraße – Marktstraße – Bischofsweg – Am Vorgebirgstor – Pohligstraße – Weißhausstraße – Universitätsstraße – Innere Kanalstraße Severinsbrücke – Gotenring – Justinianstraße – Deutz-Mülheimer Straße – Pfälzischer Ring – Zoobrücke

Von Westen nach Osten und umgekehrt:

  • Subbelrather Straße – Erftstraße – Maybachstraße – Am Kümpchenshof – Kyotostraße – Victoriastraße – Ursulastraße – Maximinenstraße – Goldgasse (hier ist die Zufahrt zu allen Rheinbrücken möglich) Barbarossaplatz über Rothgerberbach – Perlengraben zur Severinsbrücke

Hauptbahnhof:

Sie erreichen den Hauptbahnhof am Breslauer Platz über die Ringe – Am Kümpchenshof – Viktoriastraße – Kyotostraße – Turiner Straße – Maximinenstraße (red)

KStA abonnieren