Kika-WettbewerbSchülerin aus Köln-Sülz ist bei „Dein Song“ erfolgreich

Lesezeit 3 Minuten
Leni Juhnke im Songwriting-Camp bei „Dein Song“ 2023 von ZDF und Kika

Leni Juhnke im Songwriting-Camp bei „Dein Song“ 2023 von ZDF und Kika

Die Kölnerin Leni Juhnke hat es beim Wettbewerb des TV-Kanals Kika ins Songwriting-Camp geschafft. Nun hofft sie aufs Finale.

Leni Juhnke ist 16, geht in die Stufe Q1 des Schiller-Gymnasiums in Köln – und ihr Alltag abseits der Schule besteht vor allem aus Musik. Sie spielt mehrere Instrumente und musiziert, seit sie klein ist. „Gesungen hat sie schon immer“, erinnert sich eine Freundin. Sie war im Chor der Manderscheider Grundschule, später kamen dann Klavier- und Gitarrenunterricht dazu. Leni spielt in einer Band, außerdem ist sie mit einem Freund schon in Sülz mit einem eigenen Programm von eineinhalb Stunden aufgetreten. Dabei gab es auch schon selbstgeschriebene Songs zu hören. 

Derzeit wird sie einem größeren Publikum bekannt – vor allem vermutlich Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern. Bei Kika, dem öffentlich-rechtlichen Fernsehkanal von ARD und ZDF, läuft die 15. Staffel von „Dein Song“. Anders als bei anderen Song-Contests kommt es hier nicht allein auf Stimme und Bühnenpräsenz an, sondern es geht vor allem um die Komposition. Leni ist mit „So wie jetzt“ angetreten. Sie möchte mit dem Song die Angst vor Veränderungen im Leben nehmen, wie sie selber sagt.

Leni Juhnke schafft es bei „Dein Song“ ins Songwriter-Camp

Nach der Bewerbung mit ihrem Song hatte sie es zunächst in die Runde der letzten 14 geschafft – zusammen mit anderen Jugendlichen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Jury stellte sie dann im vergangenen Sommer in den Räumlichkeiten des Wiesbadener Schlosses Biebrich ihr Lied vor und begleitete sich dabei am Klavier. Produzentin Suena, den Schweizer Sänger Luca Hänni, Alina Süggeler von Frida Gold und den britischen Musiker Kelvin Jones überzeugte sie damit auf ganzer Linie und bekam viel Lob für die „schöne, eingängige Melodie“. 

Dann erlebten die Zuschauer in der vergangenen Woche, wie Leni die nächste Runde erreichte. „Was war das bitte für eine Achterbahn der Gefühle?“, kommentierte sie die Jury-Entscheidung. Nun kann sie am Songwriting-Camp in den ehrwürdigen Mauern von Schloss Salem in der Schweiz teilnehmen. Hier hat sich die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten bereits auf zehn Songwriter bzw. Teams reduziert. Zusammen mit professionellen Musikern arbeiten die Jugendlichen weiter an ihren Songs. Sieben von ihnen nehmen dann am 17. März am Live-Finale in Leipzig teil.

Die „Dein Song-“Jury der 15. Staffel: Suena, Luca Hänni, Alina Süggeler, Kelvin Jones (v.l.n.r)

Die „Dein Song-“Jury der 15. Staffel: Suena, Luca Hänni, Alina Süggeler, Kelvin Jones (v.l.n.r)

Am „Schiller“ in Köln-Sülz ist Leni keine Unbekannte. Seit Jahren tritt sie in der Reihe „Schiller musiziert“ auf, mal singend am Klavier, ein anderes Mal mit Band. Inzwischen hat sie mit anderen Schülerinnen sogar Organisation und Moderation der Veranstaltung übernommen. An ihrer Schule drücken ihr alle ganz fest die Daumen, dass es die 16-Jährige bis ins Finale schafft, wie auch auf der Homepage der Schule zu lesen ist.

Sollte das der Fall sein, wird sich bestimmt eine Supporter-Gruppe aus Köln auf den Weg nach Leipzig machen und alles geben, damit Leni den Wettbewerb gewinnt. Entscheiden tun dies dann aber vor allem die Anrufer, die für ihren Favoriten oder ihre Favoritin am 17. März abstimmen können. In Sülz dürften die Telefone dann heiß laufen.

„Dein Song“ läuft montags bis donnerstags jeweils um 19.25 Uhr bei Kika. In der Mediathek können die Folgen auch nachträglich geschaut werden. (cme)

KStA abonnieren