Ermittlungen wegen VolksverhetzungMann zeigt in Köln am Eigelstein den Hitlergruß

Lesezeit 1 Minute
Eigelstein3

Am Eigelstein musste die Polizei einen Mann festnehmen, der einen Hitlergruß gezeigt hatte.

Köln – Die Kölner Polizei hat am Mittwochabend am Eigelstein einen mutmaßlichen Nationalsozialisten festgenommen. An einer dortigen Imbissbude hat ein Mann den verbotenen Hitlergruß gezeigt und laut „Heil Hitler“ gebrüllt. Aus den Boxen der Imbissbude dröhnte dazu laut die 1. Strophe des sogenannten Deutschlandliedes. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach „Deutschland, Deutschland über alles“ beschallte der Gastronom, der sich selbst als „Kölsch-Italiener“ bezeichnet, dann noch die Straße mit der alten DDR-Hymne sowie mit der italienischen Nationalhymne – und dazu brüllte er wieder „Heil Hitler“ und hob den rechten Arm.

Kölner Polizei nimmt Mann nach Hitlergruß am Eigelstein fest

Die Polizei wurde von mehreren Anwohnern und Passanten alarmiert, die Beamten nahmen den Mann fest. Gegen den Imbiss-Mann, der sich laut Zeugenaussagen gegen seine Festnahme gewehrt haben soll, wird nun wegen Volksverhetzung ermittelt. Vorläufig befindet er sich wieder auf freiem Fuß. (tw)

Nachtmodus
KStA abonnieren