Wiederholter Diebstahl in ParfümerieBundespolizei nimmt Ladendiebe am Kölner Hauptbahnhof fest

Lesezeit 1 Minute
Ein Polizeiauto steht vor dem Gebäude der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof.

Am Kölner Hauptbahnhof wurde wiederholt in einer Parfümerie eingebrochen. Die Bundespolizei nahm zwei Ladendiebe fest.

Gegen die beiden Männer wird ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eröffnet.

Am Kölner Hauptbahnhof wurde am vergangenen Mittwoch (12. Juni) wiederholt in eine Parfümerie eingebrochen. Dabei wurden Parfüms im Wert von rund 311 Euro entwendet. Die Bundespolizei konnte zwei Männer im Alter von 60 und 23 Jahren festnehmen; sie wurden dem Haftrichter vorgeführt.

Nach Angaben der Polizei hatte der 60-Jährige gegen 14.15 Uhr drei Parfümflaschen gestohlen. Statt sie zu bezahlen, versteckte er die Fläschchen in seinen Jackentaschen. Der Schaden wird auf ungefähr 174 Euro geschätzt. Der Mann wurde schließlich von Einsatzkräften der Bundespolizei festgenommen und einem Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von rund einem Promille.

Der 23-jährige Tatverdächtige soll gegen 19 Uhr Parfüm im Wert von 137 Euro gestohlen haben. Auch ihn nahm die Bundespolizei fest. Ein Alkoholtest ergab rund 1,6 Promille. Gegen die beiden Männer wird ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eröffnet. (lem)

Nachtmodus
KStA abonnieren