Abo

FachkräftemangelKölner Fröbel-Akademie informiert über Erzieher-Ausbildung – auch Quereinstieg möglich

Lesezeit 1 Minute
Zwei Frauen und ein Mann stehen in einem Raum, in dem Stühle und Bänke aufgestellt sind.

Modernes Lernen in der Fröbel-Akademie: Die Auszubildenden Anja Mauß (rechts) und Bastian Selbeck mit der Schulleiterin Indra Hofmeier-Pollak

Erzieherinnen und Erzieher werden händeringend gesucht. Beim Infotag erfahren Interessierte, wie die Ausbildung an der Fröbel-Schule abläuft.

Die neue Fröbel-Akademie lädt für Montag (11. Dezember) zu einer Info-Veranstaltung in ihre Räume am Barbarossaplatz ein. Von 14 bis 16 Uhr können sich Interessierte über ihr Ausbildungsangebot informieren. Die Fachschule für Sozialpädagogik bildet in einer dreijährigen vergüteten praxisintegrierten Ausbildung (PIA) zu staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern aus.

Erzieher-Ausbildung in Köln: Drei Tage Kita, zwei Tage Schule

Die Auszubildenden erhalten einen Schulplatz an der Fröbel-Akademie und einen Praxisplatz in einem der Fröbel-Kindergärten in Köln und Umgebung. Die Schule besuchen sie an zwei Tagen in der Woche, die Kita an drei. Es gibt auch die Möglichkeit des Quereinstiegs oder einer beruflichen Weiterbildung. 

Weitere Info-Termine finden am 10. und am 24. Januar jeweils von 14 bis 16 Uhr statt. Um Anmeldung unter kontakt.koeln@froebel-akademie.de wird gebeten. Informationen zur Ausbildung und den Aufnahmevoraussetzungen stehen auf der Internetseite der Akademie. (kst)

KStA abonnieren