Köln-BraunsfeldWeltkriegsbombe auf Melaten-Friedhof gefunden – Entschärfung erfolgreich

Lesezeit 1 Minute
Sperrung des Melaten Friedhofs aufgrund einer Bombendrohung.

Bei Bauarbeiten auf dem Melaten-Friedhof in Braunsfeld ist am Dienstag eine englische Fünf-Zentner-Bombe gefunden worden.

Bei Bauarbeiten auf dem Melaten-Friedhof in Braunsfeld ist am Dienstag eine englische Fünf-Zentner-Bombe gefunden worden.

Auf dem Melaten-Friedhof in Köln-Braunsfeld ist am Dienstagmittag (2. Mai) eine Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten gefunden worden. Gegen 16.30 Uhr ist die Bombe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst ohne Komplikationen entschärft worden, teilt die Stadt Köln mit.

Der Blindgänger werde nun abtransportiert. Nach Informationen der örtlichen Friedhofsverwaltung sollen die Zugänge zum Melatenfriedhof in Kürze wieder geöffnet werden. Für die Entschärfung wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und evakuiert. Gegen 16 Uhr wurde die Entschärfung schließlich freigegeben.

Köln-Braunsfeld: Weltkriegsbombe auf Melaten-Friedhof gefunden

Der Gefahrenbereich wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst mit einem Radius von 300 Metern festgelegt. Es waren keine Personen von Evakuierungen betroffen sein. Da nur der Melaten-Friedhof im Evakuierungsbereich liegt, wurden aktuell stattfindende Bestattungen noch durchgeführt. Diese liefen bis etwa 15.15 Uhr. Das Ordnungsamt hat die Eingänge zu Melaten geschlossen.

Bei der Bombe handelt es sich um eine englische Fünf-Zentner-Bombe. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren