Zülpicher StraßeTraditionslokal in Köln-Sülz feiert nach langer Pause wieder Karneval

Lesezeit 2 Minuten
Das Café Krümel in Köln-Sülz

Das Café Krümel in Köln-Sülz liegt in Uni-Nähe und ist ein beliebter Ort für Studierende.

Nach vielen Jahren Pause hat das Café Krümel angekündigt, an Karneval seine Türen wieder für Gäste zu öffnen.

Wegen der zunehmend negativen Entwicklung des Straßenkarnevals im Kwartier Lateng ziehen immer mehr Wirte Konsequenzen und bleiben über die Karnevalstage geschlossen. Die Gründe: überfüllte Lokale, zu wenig Personal, Feierexzesse, vermüllte Straßen und genervte Anwohner.

Neben dem Aussetzen mehrerer Kölner Bars und Kneipen wie „Oma Kleinmann“ gibt es aber auch gute Nachrichten: Das Café Krümel auf der Zülpicher Straße hat angekündigt, nach langer Auszeit wieder zu feiern:

„Die 5. Jahreszeit beginnt. Dieses Jahr zum 1. Mal seit vielen Jahren auch bei uns im Café Krümel. Kommt vorbei und bringt gute Laune mit! Wir freuen uns auf eine bunte Party mit euch! Tickets gibt‘s im VK hier bei uns“, gab das Team am Sonntag (12. Februar) auf seiner Instagram-Seite bekannt.

Alles zum Thema Weiberfastnacht

Café Krümel: Karnevalsparty auf Anfrage

Grund dafür ist laut Betriebsleiterin Verena Bauerschmitt unter anderem die gestiegene Nachfrage. Diese sei vor allem am 11.11. spürbar gewesen, als der Laden wegen Umbau geschlossen hatte: „Da standen so viele Leute bei uns vor der Tür, die wirklich an die Scheiben gehämmert und sich beschwert haben, dass wir nicht aufmachen“.

Auch Stammgäste hätten den Wunsch nach einer Karnevalsparty geäußert. Viele wüssten nach der Schließung des „Waschsalon“ direkt gegenüber vor ein paar Jahren nicht, wo sie in Sülz außer dem „Haus Unkelbach“ oder dem „Haus Demmer“ noch feiern gehen sollten. Deshalb habe sich das Team relativ spontan entschieden, aufzumachen. Kommt das Angebot gut an, ist eine jährliche Veranstaltung in Überlegung.

Große Sorgen vor Partyexzessen wie auf dem abgesperrten Teil der Zülpicher Straße macht sich Bauerschmitt wegen des etwas abseits vom Hauptgeschehen liegenden Standorts keine. Dennoch wurde zur Sicherheit eine Security-Firma engagiert.

An Weiberfastnacht öffnet das Café dafür bereits ab 10 Uhr, am Karnevalsfreitag und -samstag können Gäste ab 16 Uhr dort feiern. Die Karten kosten im Vorverkauf 7 Euro und sind vor Ort erhältlich. Wer sich spontan für einen Besuch entscheidet, kann sich für 9 Euro ein Ticket an der Abendkasse sichern.


Café Krümel, Zülpicher Str. 207, 50937 Köln, Tel: 0221 426767, Öffnungszeiten: Montags - Samstag von 10 bis 22 Uhr, Sonntag von 10 bis 21 Uhr

KStA abonnieren