Abo

Köln-Bilderstöckchen
Minderjähriger Fahrer will vor Polizei flüchten – und fährt sich in Grünstreifen fest

Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Ein Jugendlicher wollte am Samstagabend im Auto vor einer Polizeikontrolle flüchten. Das gelang ihm aber nicht.

Ein 17-Jähriger ist am Samstagabend (21. Januar) in Köln-Bilderstöckchen mit einem Mietwagen vor der Polizei geflüchtet; weit kam er jedoch nicht. Der Jugendliche war mit drei Begleiterinnen (16, 17 und 17 Jahre alt) und einem unbekannten Beifahrer auf der Escher Straße unterwegs, als ein Streifenwagen der Polizei die Gruppe zwecks einer Kontrolle anhalten wollte.

Der minderjährige Fahrer versuchte im Wohngebiet, die Polizisten abzuhängen. Das gelang ihm nicht: Der 17-Jährige fuhr sich in einem Grünstreifen fest. Anschließend versuchten er und eine der Begleiterinnen zu Fuß zu flüchten. Auch dabei waren die Beamten schneller. 

Sie übergaben alle Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten, stellten den Führerschein des 17-jährigen Fahrers, der ihn zum begleiteten Fahren berechtigte, sowie den Mietwagen sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. (lcs)

Mein Ort