Für Menschen mit Diabetes und HerzerkrankungenZentrum für Diabetologie und Kardiologie am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Lesezeit 2 Minuten
Die Rückseite des Porzer Krankenhauses.

Die Rückseite des Porzer Krankenhauses.

Jüngst wurde das neue Zentrum eröffnet, es soll Synergien fördern und eine optimale Versorgung gewährleisten.

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann bei Menschen mit Diabetes zu einer Vielzahl an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen. Wichtig ist für die Menschen deswegen eine optimale Einstellung des Blutzuckers. Nicht nur für die Prävention, sondern auch für die Therapie. Haben Menschen mit Diabetes zudem eine Herzerkrankung, müssen sie konsequent und frühzeitig behandelt werden. Das interdisziplinäre Zentrum für Diabetologie und Kardiologie am Krankenhaus Porz ist genau dafür da. Jüngst wurde es eröffnet. 

„Diabetes mellitus ist eine Volkskrankheit und verbunden mit einer Vielzahl von Herz- und Gefäßkrankheiten. Die erhöhten Blutzuckerspiegel führen langfristig zu Gefäßschäden, die wiederum zu Schlaganfällen, Herzinfarkten, Nierenversagen und Durchblutungsstörungen der Beine führen können“, so Wolfgang Holtmeier, Chefarzt der Diabetologie am Porzer Krankenhaus. Erst im Februar dieses Jahres erhielt seine Abteilung durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) erneut die Anerkennung als „Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes“.

Porz: Neues Zentrum verbindet Diabetes und Herzerkrankungen

Verengungen an den Herzkranzgefäßen, eine Herzschwäche oder Herzrhythmusstörungen stellen für Patientinnen und Patienten mit Diabetes eine große Gefahr dar. Die Kardiologie des Porzer Krankenhauses ist spezialisiert auf die Behandlung des gesamten Spektrums an Herzerkrankungen. In drei Herzkatheterlaboren werden nach eigenen Angaben auch viele Menschen mit Diabetes mellitus behandelt.

Mit Dennis Rottländer hat die Abteilung im Krankenhaus Porz auch einen echten Fachmann an der Hand. Er wurde als erster Kardiologe der Abteilung zum Diabetologen ausgebildet. Mit ihm in den Reihen und dem neuen Zentrum für Diabetologie und Kardiologie sieht man am Krankenhaus Porz eine optimale interdisziplinäre Versorgung von Menschen mit Diabetes und Herzerkrankungen während ihres stationären Aufenthalts. „Wir habender alle Voraussetzungen, um bei Patienten mit Diabetes den Blutzucker optimal einzustellen und Herzkrankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln“, sagt Rottländer.

Sehr zur Freude auch von Marc Horlitz, dem Chefarzt der Kardiologie. „Wir arbeiten schon immer hervorragend zusammen, aber durch das neue Zentrum für Diabetologie und Kardiologie werden viele Prozesse weiter verbessert und die stationäre Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus und Herzkrankheiten interdisziplinär optimiert“, so Horlitz. 

Nachtmodus
KStA abonnieren