ReichweitenanalyseRadio Köln ist beliebtester Sender der Stadt

Lesezeit 2 Minuten
Schild von Radio Köln in der Schanzenstraße 28 in Köln-Mülheim

Rund 240.000 Hörerinnen und Hörer schalten täglich Radio Köln ein.

Laut einer Reichweitenanalyse ist Radio Köln der meistgehörte Sender der Stadt.

Mit einer Tagesreichweite von 25 Prozent nimmt der Lokalsender Radio Köln Platz eins bei den Hörfunkangeboten in der Stadt ein. Die Mitbewerber folgen mit WDR2 (20,6 Prozent), Eins Live (19,8 Prozent), und SWR 3 (3,5 Prozent). Insgesamt schalten täglich 241.000 Hörerinnen und Hörer Radio Köln ein.

Das ergab die aktuelle Auswertung der EMA-Reichweitenanalyse für Nordrhein-Westfalen. Diese wurde durchgeführt vom MS Medienbüro Köln im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft „Lokale Reichweitenuntersuchung in Nordrhein-Westfalen“. Die Untersuchung erfolgte in der Zeit vom 28. August 2023 bis zum 12. Mai 2024. Im Rahmen der Untersuchung wurden in NRW 24.761 Personen ab 14 Jahren befragt.

Radio Köln setzt sich gegen ein vielfältiges Angebot durch

„Das ganze Team freut sich über dieses großartige Ergebnis“, sagt Chefredakteurin Claudia Schall. Qualitativ hochwertige Berichterstattung, erstklassige Unterhaltung und die direkte Interaktion mit den Hörerinnen und Hörern On Air, vor Ort in der Stadt und via Social Media seien das Erfolgsrezept.

„Radio Köln ist es perfekt gelungen, das Gefühl der Menschen zu treffen. Und das in einer Millionen-Metropole, in der das Leben schneller und das Angebot vielfältiger ist“, sagt der Vorsitzende der Veranstaltergemeinschaft Elvis Katticaren.

„Durch den Sieg im Quotenrennen bescheren wir auch unseren Werbekunden eine großartige Reichweite und somit die beste Grundlage für erfolgreiche Werbekampagnen“, sagt der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft, Ralph Steinhausen. Radio Köln bewerbe sich aktuell um die ausgeschriebene DAB+-Lizenz. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren