Abo

Köln-Meschenich24-Jähriger fährt betrunken und ohne Führerschein mit Roller gegen Transporter – schwer verletzt

Lesezeit 1 Minute
Die Polizei und ein Rettungswagen sind auf den Ringen im Einsatz.

Rettungskräfte brachten den verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. (Symbolbild)

Bei einem Unfall in Köln hat sich ein Mann schwere Verletzungen zugezogen. Die Kölner Polizei ermittelt nun die genauen Umstände.

In der Nacht zu Donnerstag hat sich ein Mann in Köln-Meschenich bei einem Motorollerunfall schwere Verletzungen zugezogen. Der mutmaßlich betrunkene Fahrer stieß gegen 3 Uhr mit einem geparkten Transporter zusammen und blieb bewusstlos liegen.

Köln: Mann ohne Führerschein fährt betrunken Roller und stürzt

Laut Zeugenaussagen soll der 24-Jährige gegen 3 Uhr auf den Roller eines Angehörigen gestiegen sein, nachdem er zuvor Alkohol getrunken und heimlich den Zündschlüssel an sich genommen hatte.

Nachdem er von der Alten Brühler Straße bis zur Alten Fischenicher Straße gefahren war, kam er dort von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem geparkten Auto. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Die Kölner Polizei ordnete eine Blutprobe an. Da der Fahrer keinen Führerschein besitzt, muss er sich nun neben dem Vorwurf der Straßenverkehrsgefährdung auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (red)

KStA abonnieren