Staatliche TrauerfeierStars und Fans gedenken Olivia Newton-Johns – So bewegend war der Staatsakt

Lesezeit 4 Minuten
Justine Edwards mit einem Olivia-Plakat.

Fan Justine Edwards bei der staatlichen Gedenkfeier für Olivia Newton-John in der Hamer Hall am 26. Februar 2023 in Melbourne, Australien.

In Australien fand in der Nacht die staatliche Trauerfeier für Olivia Newton-John statt. Viele Stars, Fans und ihre Familie zollten ihr Tribut.

Zahlreiche internationale Stars und Prominente gedachten am Sonntag, 26. Februar 2023, der Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John bei einem nationalen Gedenkgottesdienst in Melbourne. Tausende Menschen versammelten sich in der Hamer Hall, und internationale Stars wie Elton John, Hugh Jackman, Dolly Parton, Pink, Barry Gibb, Nicole Kidman und Keith Urban, Sir Cliff Richard und Mariah Carey übermittelten Videobotschaften.

Porträt von Olivia Newton-John mit Blumen daneben.

Ein Porträt von Olivia Newton-John wird vor der Gedenkfeier für Olivia Newton-John in der Hamer Hall am 26. Februar 2023 in Melbourne, Australien, gezeigt.

Olivia Newton-John war am 8. August 2022 im Alter von 73 Jahren an den Folgen einer langjährigen Krebserkrankung gestorben. Aus logistischen Gründen konnte der Staatsakt in Australien erst mit mehrmonatiger Verspätung stattfinden.

Newton-John wurde 1948 in England geboren. Im Alter von fünf Jahren zog ihre Familie jedoch nach Melbourne, Australien. Dort begann auch ihre Karriere als Sängerin und Schauspielerin. Später zog sie in die USA, um ihre internationale Karriere voranzutreiben, blieb aber Australien immer eng verbunden.

Alles zum Thema Film und Fernsehen

John Easterling hält eine Rede.

Olivia Newton-Johns Witwer John Easterling hält eine Rede während des Gedenkgottesdienstes für Newton-John in der Hamer Hall am 26. Februar 2023 in Melbourne, Australien.

Olivia Newton-John: Witwer und Tochter zu Tränen gerührt

Mitglieder von Newton-Johns Familie standen in Melbourne auf der Bühne und sprachen bewegende Worte über den „Grease“-Star. Ihr Ehemann John Easterling sagte, sie sei eine „Heilerin“ gewesen. „Ihr müsst verstehen, ich war kein Olivia-Fan, ich kannte ihre Musik nicht, ich hatte ‚Grease‘ nicht einmal gesehen“, begann er unter dem Gelächter des Publikums. „Aber in diesem kleinen Theater in Miami fing sie an, ‚Pearls on a Chain‘ zu singen, und eine heilende Wirkung ging durch das Publikum. Und es traf mich wie ein Laserstrahl in die Brust, dass Olivia eine Heilerin war und dies eines ihrer Mittel war.“

Easterling stockte während seiner Rede, aber er erinnerte sich an einige der Gespräche, die ihrer Verlobung vorausgegangen waren. „Wir hatten beide schwierige Zeiten in unserem Leben, wie jeder andere auch.“ Easterling und Newton-John hatten 2008 im kalifornischen Santa Ynew geheiratet. „Und wir sprachen darüber, wie glücklich wir waren, uns gefunden zu haben, wie verliebt wir waren und wie glücklich.“

Chloe Lattanzi redet bei der Trauerfeier.

Chloe Lattanzi hält während der Gedenkfeier für Olivia Newton-John in der Hamer Hall am 26. Februar 2023 in Melbourne, Australien, eine Ansprache an ihre Mutter.

Chloe Lattanzi: Liebevolle Worte an Mutter Olivia Newton-John

Newton-Johns Tochter Chloe Lattanzi folgte mit einer emotionalen Rede, die mit Standing Ovations bedacht wurde und in der sie sich an die Liebe ihrer Mutter erinnerte. „Wir liebten es, zusammen trashige Fernsehshows anzuschauen und sofort den Kanal zu wechseln, wenn John den Raum betrat. Wir taten so, als würden wir uns Bildungssendungen über Pflanzenheilkunde ansehen“, erinnert sie sich. „Ich liebte unsere Kuschelstunden. Ich kroch spät nachts zu ihr ins Bett, obwohl ich schon 20 Jahre alt war. Ich liebte es, wie sie roch. Ich liebte es, wie sie liebte“.

Noch während die Trauerfeier im Fernsehen übertragen wurde, teilten viele Menschen in den sozialen Medien mit, wie bewegend die Trauerfeier war:

Auch die Gouverneurin von Victoria, Linda Dessau, meldete sich bei Twitter und ehrte die Sängerin und Schauspielerin.

Der australische Premierminister Anthony Albanese hatte ihr bereits nach ihrem Tod im August via Twitter kondoliert.

Stars wie Elton John, Dolly Parton oder Cliff Richard gedenken Olivia Newton-John

Zahlreiche Stars gedachten Newton-John per Videoübertragung. Sir Elton John sagte, ihr „Mut und Optimismus“ würden ihn für immer begleiten. „Sie war eine wunderbare Naturgewalt, sie war lustig, freundlich, warmherzig und talentiert, und wann immer wir uns trafen, haben wir gelacht und gelacht und gelacht“.

Sir Cliff Richard, der mehrere Duette mit Newton-John sang und mit ihr über 50 Jahre befreundet war, kämpfte mit den Tränen, als er sich an ihre letzten Gespräche erinnerte. „Sie hat so viel für uns getan“, sagte der Sänger und fügte an das Publikum gewandt hinzu: "Ich reiße mir das Herz aus dem Leib und lasse es bei euch allen.

Country-Star Dolly Parton zitierte einen von Newton-Johns größten Hits, um ihre große Zuneigung für die Sängerin auszudrücken: „Olivia, I honestly love you“. Sie trauere mit Australien und das Land könne sehr stolz auf sie sein. „Ich habe sie als eine großartige Freundin betrachtet."

Delta Goodrem singt.

Australiens Superstar Delta Goodrem sang zu Ehren von Olivia Newton-John ein Medley ihrer Hits.

Olivia Newton-John: Zahlreiche Tribute in den letzten Monaten

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Würdigungen Newton-Johns gegeben. Unmittelbar nach ihrem Tod hatten unter anderem Kylie Minogue, Pink, Harry Styles, Elton John, Rebel Wilson, Mariah Carey, Coldplay und Natalie Imbruglia sowie ABBA die Sängerin online und auf der Bühne gewürdigt.

Bei den ARIA Awards 2022, dem australischen Pendant zu den Grammys, wurde Newton-John mit einem mehrminütigen Medley geehrt, das von Natalie Imbruglia eröffnet und von der Musikerin Tones and I („Dance Monkey“) angeführt wurde.

Natalie Imbruglia singt, im Hintergrund ein Bild von Olivia Newton-John

Natalie Imbruglia tritt während einer Hommage an die verstorbene Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John bei den ARIA Awards 2022 im Hordern Pavilion auf.

Bei den Grammys im Februar 2023 wurde Newton-John als vierfache Preisträgerin nur mit einem Bild während des „In Memoriam“-Segments geehrt.

Olivia Newton-John Bild bei den Grammys.

Olivia Newton-John bei den Grammys 2023.

Deutlich würdiger war die gesangliche Hommage der Sängerin Pink bei den American Music Awards, wo sie „Hopelessly Devoted to You“ sang.

Pink singt auf der Bühne. Im Hintergrund ein Bild von Olivia Newton-John.

Pinks Tribut an Olivia Newton-John bei den American Music Awards 2022.

„Ich hatte das Vergnügen, einige Male mit ihr zusammen zu sein. Sie war so liebenswert, wie man es sich nur vorstellen kann“, sagte Pink damals auf der Bühne der AMAs über Newton-John und fügte hinzu: „Sie war so eine Ikone. Es ist eine große Ehre für mich, ihre Musik singen zu dürfen“. Während des Staatsaktes sagte Pink in ihrer Videobotschaft, dass ihr Herz bei der Familie Newton-Johns sei und sie hoffe, dass sie Trost darin finden, wie sehr Olivia Newton-John von allen geliebt wurde.

Nachtmodus
KStA abonnieren