Abo

„Rockin' Around the Christmas Tree“Wie Brenda Lee mit 78 ein Weihnachtswunder in den Charts gelang

Lesezeit 2 Minuten
Brenda Lee trägt ihre blonden Haare hochgesteckt und ein schwarzes Abendkleid.

Die Sängerin Brenda Lee während der Country-Music-Awards im November 2023

65 Jahre nach ihrer letzten US-Nummer-Eins führt die Sängerin Brenda Lee erneut die Charts an. 

Bei ihren ersten Auftritten im Radio musste Brenda Lee auf eine Holzkiste steigen, um ans Mikrofon zu reichen. Das Mädchen aus Atlanta, Georgia war zehn Jahre alt und als Sängerin bereits die Haupternährerin ihrer Familie, der Vater war zwei Jahre zuvor bei einem Arbeitsunfall gestorben.

Fünf Jahre später gelang ihr mit „I'm Sorry“ der erste landesweite Nummer-Eins-Hit. Sie maß immer noch nur 1,45 Meter, doch in den US-Charts wurde sie zur Gigantin, stellte als Rockabilly-Queen Verkaufsrekorde auf, die erst von Madonna in den 1980ern eingeholt wurden.

Warum wir Ihnen das erzählen? Weil Brenda Lee aktuell erneut an der Spitze der amerikanischen Billboard-Charts steht, 65 Jahre nach ihrer bislang letzten Nummer Eins in den USA, auch das ein Rekord.

„Rockin' Around the Christmas Tree“ hatte sie bereits im Alter von 13 Jahren eingesungen, 1958, und obwohl das Lied aus derselben Feder stammte wie die Festtags-Klassiker „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“ und „A Holly Jolly Christmas“ floppte es zunächst. Dazu muss man wissen, dass Weihnachtslieder in den USA – im Gegensatz zu Großbritannien – selten die Hitparade anführen, „Rockin'“ ist erst die dritte Nummer Eins des Genres.  

„Er war Jude, eine sanfte Seele, die gar nicht an Weihnachten glaubte“, erinnert sich Brenda Lee an den Komponisten Johnny Marks, „und alles, was aus ihm herauskam, war Weihnachtsmusik!“ „Rockin' Around the Christmas Tree“ war Marks eingefallen, während er in New York am Strand lag und Pinien beobachtete, die im Wind schwankten. 

Zwei Jahre später war Lee ein Star, Little Miss Dynamite nannten sie ihre Fans, und „Rockin'“ stieg bis auf Platz 14. Anfang der 1990er erreichte das Stück dann durch seinen Einsatz in „Kevin – Allein zu Haus“ noch mal ein neues Publikum. Macauly Culkin feierte zu Brenda Lees Gesang eine Weihnachtsparty mit Schaufensterpuppen und Pappaufstellern, um zwei Einbrecher zu täuschen.  

In den vergangenen Jahren trieben Streamingzahlen „Rockin'“ regelmäßig zum ersten Advent in die Top Ten. Nun hat Lee ein Video veröffentlicht, in dem sie, unterstützt von den Country-Stars Tanya Tucker und Trisha Yearwood, zur alten Aufnahme mimt. Das verhalf ihr endgültig zum Spitzenplatz, mit 78 Jahren. Noch ein Rekord – und ein kleines Weihnachtswunder.

KStA abonnieren