Streit bei Modern TalkingThomas Anders stichelt im Podcast – Dieter Bohlen wettert zurück

Lesezeit 4 Minuten
Thomas Anders und Dieter Bohlen auf der Bühne.

Thomas Anders (l) und Dieter Bohlen auf dem Höhepunkt ihres Erfolges im November 1985. (Archivbild)

Auch rund 20 Jahre nach der Trennung können die beiden nicht voneinander lassen. Nun streiten die beiden im Netz.

Kaum eine deutsche Band war in den 80er Jahren so erfolgreich wie Modern Talking („You're My Heart, You're My Soul“), doch die ehemaligen Mitglieder Dieter Bohlen und Thomas Anders liegen bis heute im Clinch. Seit der endgültigen Trennung im Jahr 2003 scheint ein Comeback der Band in weite Ferne gerückt zu sein, obwohl Anders noch 2014 von einer Versöhnung sprach. Dennoch scheint das Duo noch alte Rechnungen offen zu haben. Aktuell beschäftigt die beiden Musiker vor allem die Frage, wer von ihnen damals im Studio tatsächlich gesungen hat.

Thomas Anders spottet auf Instagram

Auslöser der aktuellen Diskussion um Modern Talking war eine Folge des Podcasts „Modern Talking – Einfach anders“ von Thomas Anders. In einer Fragerunde fragte ein Fan des 60-jährigen Sängers, ob der selbsternannte „Poptitan“ Dieter Bohlen die Songs der Band damals tatsächlich selbst eingesungen habe.

Porträtfotos von Thomas Anders und Dieter Bohlen.

Thomas Anders (l) und Dieter Bohlen, einst als Popduo Modern Talking unterwegs. (Archivfoto vom 10.05.2002)

Anders antwortete eher indirekt: „Eigentlich weiß das ja nur Dieter Bohlen“. Und fügte humorvoll hinzu: „Also bei mir im Studio hat er noch nie gesungen.“ Damit hat sich Anders jedoch erst warm gelaufen: „Und ich meine: Wenn man mal ganz ehrlich ist und man jetzt seine Tour verfolgt hat und das, was man so bei YouTube und so mitbekommt, ist es vielleicht auch ganz gut, dass er nicht singt“, reagiert er weiter auf die Frage.

Alles zum Thema Musik

Es sei mutig, mit solchem Selbstbewusstsein auf die Bühne zu treten und zu verkünden „Ich bin der Größte“. „Da brauchst du schon Selbstbewusstsein“, so Anders.

Dieter Bohlen reagiert prompt auf Instagram

Solche Seitenhiebe lässt der 69-jährige DSDS-Boss nicht gerne auf sich sitzen. Am Montagabend (24. Juli) meldete sich Bohlen via Instagram bei seinen Fans zurück und reagierte persönlich auf die Aussage von Thomas Anders – und das sogar mit seiner eigenen Stimme. „Was hat der wieder, der Thomas Anders?“, legte Bohlen gleich los. „Er verpackt das natürlich raffiniert. Er sagt, ich hätte nie in seinem Studio einen Modern-Talking-Song gesungen – das stimmt, er hatte nämlich gar kein Studio“.

Der 69-Jährige holte weiter aus. Er behauptet, Thomas Anders habe „noch nie einen hohen Refrain gesungen“. Bohlen fährt fort und kritisiert Anders’ Gesangskünste: „Der stellt sich überall hin, auf alle Bühnen, im Fernsehen überall hin und singt ‚Cherry, Cherry Lady‘, aber er kann es gar nicht“. Man habe es damals im Studio zwar ausprobiert, aber Anders habe so hoch nicht singen können.

Es steht also Aussage gegen Aussage. Einige Modern-Talking-Fans sind enttäuscht, wie man den Kommentaren auf Instagram entnehmen kann. Dort wird gefragt, warum es überhaupt zu einem Streit zwischen den beiden gekommen ist: „Warum haben die eigentlich beef?“ Andere ziehen Vergleiche zu anderen bekannten Band-Dramen: „Das ist ja schlimmer als Milli Vanilli und Tic Tac Toe zusammen.“

Streite zwischen Thomas Anders und Dieter Bohlen: Fans reagieren entttäuscht

Ein Fan drückt seine Enttäuschung über die anhaltenden Spannungen zwischen den ehemaligen Bandmitgliedern aus. Er erinnert daran, wie sie einst voneinander profitierten: „Ich finde es so schade, dass ihr euch nach so vielen Jahren immer noch so beharkt, ihr habt doch beide voneinander profitiert, du hast so tolle Songs geschrieben, hattest so gute Ideen, immer den richtigen Riecher und warst so fleißig, das weiß doch jeder. Und Thomas hat super gesungen, du kannst so stolz sein auf das, was du geschaffen hast ...“.

Dieter Bohlen lacht in die Kamera.

Dieter Bohlen gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten. (Archivbild)

Bohlen und Anders haben seit ihrer Trennung im Jahr 2003 mehrfach über das angespannte Verhältnis des Duos gesprochen. Bohlen widmete Anders in seinen Buchbestsellern „Nichts als die Wahrheit“ (2003) und „Hinter den Kulissen“ mehrere Kapitel. Gegen einige Vorwürfe, etwa dass Anders Geld veruntreut habe, ging der Sänger vor Gericht und bekam Recht.

In späteren Interviews legten Bohlen und Anders nach. Inzwischen hat Anders einen neuen Duopartner gefunden. Zusammen mit Florian Silbereisen singt er seit einigen Jahren wieder Schlager und feiert damit große Erfolge. „Das Album“ erschien 2020 und schaffte es auf Anhieb auf Platz eins der deutschen Charts. (jag)

Nachtmodus
KStA abonnieren