Berühmte Filmszene„Titanic“-Kuss mit DiCaprio weckt unangenehme Erinnerungen bei Kate Winslet

Lesezeit 2 Minuten
Leonardo DiCaprio und Kate Winslet bei den Oscars.

Bei den Dreharbeiten von Titanic kamen sich Leonardo DiCaprio und Kate Winslet sehr nahe. Das hat nun Erinnerungen geweckt.

Die Britin sei aber auch sehr stolz auf den Filmklassiker, der seinerzeit elf Oscars gewann.

Wer hätte das gedacht? Für Hollywood-Schauspielerin Kate Winslet war der Dreh der berühmten Kuss-Szene in „Titanic“ mit Leonardo DiCaprio (49) rückblickend alles andere als ein Vergnügen. Für die 48-Jährige war es vor allem schmierig.

„Oh Gott, es war so eine Sauerei“, erzählte die Britin dem US-Magazin „Vanity Fair“ zu der Szene, in der Winslets und DiCaprios Charaktere, Rose und Jack, erst mit ausgebreiteten Armen an der Reling stehen und sich dann küssen.

Kate Winslet spricht von einem schmierigen Kuss mit Leonardo DiCaprio

Sie habe die Szene einige Male aufnehmen müssen und sie habe helles Make-up getragen und er dunkleres, erklärte Winslet. „Und nach jeder Aufnahme sah ich aus, als hätte ich einen Karamell-Schokoriegel gelutscht, weil sein Make-up auf mir abschmierte.“

Alles zum Thema Film und Fernsehen

Leonardo DiCaprio wiederum habe ausgesehen, „als fehle da ein Stück von seinem Gesicht, weil da ein großer blasser Fleck war, der von meiner ganzen Schminke auf ihn abfärbte“.

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet konnten nicht aufhören zu lachen

Neben dem Schlamassel, dass beide „bedeckt mit der Schminke des anderen“ waren, habe DiCaprio auch nicht aufhören können zu lachen, sie habe in ihrem „verdammten Korsett“ nicht atmen können und sich immer wieder an der Reling das Knie gestoßen, schilderte Winslet. Sie sei aber auch sehr stolz auf den Filmklassiker, der heute von „ganz neuen Generationen“ noch einmal entdeckt werde.

Der Film von James Cameron aus dem Jahr 1997 zählt zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten und wurde mit elf Oscars ausgezeichnet. Mit diesen elf Oscars löste er „Ben-Hur“ (1959) als den Film mit den meisten Oscars ab. Später wurde dieser Rekord auch von „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003) erreicht.

„Titanic“ ist nicht nur für seine beeindruckende technische Umsetzung und die emotionale Liebesgeschichte bekannt, sondern auch für seinen Einfluss auf die Popkultur und die erneute Popularisierung des historischen Ereignisses der Titanic-Katastrophe. (mbr/dpa)

Nachtmodus
KStA abonnieren