Abo

„Genauso fing das an bei den Nazis“Großnichte von NS-Verbrecher Göring warnt vor AfD

Lesezeit 2 Minuten
Großdemonstration gegen Rechtsextremismus auf der Deutzer Werft

Großdemonstration gegen Rechtsextremismus auf der Deutzer Werft

Bettina Göring spricht im Podcast „Die Wochentester“ auch über ihr neues Buch „Der gute Onkel. Mein verdammtes deutsches Erbe“.

Bettina Göring, die Großnichte des NS-Verbrechers Hermann Göring, warnt eindringlich vor der AfD und sieht Parallelen zur Weimarer Republik: „Ich sehe dasselbe Playbook. Alles wird wieder hervorgeholt. Und diese Endlösung, also diese Typen, die alle rausschmeißen wollen: Genauso fing das an bei den Nazis“, sagt sie im Podcast „Die Wochentester“ („Kölner Stadt-Anzeiger“/Redaktionsnetzwerk Deutschland) im Gespräch mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach.

„Im Moment sind es die Afrikaner, die sie rausschmeißen wollen. Dann die Muslime. Die Juden kommen bestimmt auch noch dazu. Oder vielleicht die Schwulen und Lesben.“

Göring, die gerade ihr Buch „Der gute Onkel. Mein verdammtes deutsches Erbe“ veröffentlicht hat, fordert allerdings auch mehr Fingerspitzengefühl im Umgang mit AfD-Wählerinnen und -Wählern: „Wenn man sagt: Ihr seid die Nazis, ihr seid die Teufel, kommt man nirgendwo hin.“

Doch Göring hat auch Hoffnung, weil derzeit Hunderttausende auf die Straße gehen und gegen Rechtsextremismus demonstrieren: „Ich bin happy zu sehen, dass so viele aufstehen. Es scheint ja erst etwas Schlimmes passieren zu müssen, bevor die Leute aufwachen.“

Der Podcast „Die Wochentester“

Die neue Folge der „Wochentester“ wird immer freitags ab 7 Uhr morgens freigeschaltet. Falls Sie Spotify oder andere gängige Musik- oder Podcast-Apps auf Ihrem Smartphone installiert haben, können Sie den Podcast unter dem Stichwort „Wochentester“ suchen und kostenfrei abonnieren. Sie können ihn aber auch auf unserer Seite hören. (cba)

KStA abonnieren