Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

„Putin ist ein Massenmörder“ Strack-Zimmermann über die Vernichtungsstrategie Russlands

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP)

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) 

FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann spricht im Podcast „Die Wochentester“ ausführlich über Wladimir Putins Vernichtungs-Strategie. Der russische Präsident verstehe nur eine Sprache. 

Die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann geht davon aus, dass der russische Präsident Wladimir Putin die Ukraine komplett vernichten möchte. „Wenn die Ukraine heute aufhört zu kämpfen, dann ist sie von der Landkarte verschwunden. Die komplette Zerstörung der Ukraine ist das, was Putin angekündigt hat“, sagt die Politikerin im Podcast „Die Wochentester“  im Gespräch mit den Moderatoren Wolfgang Bosbach und Christian Rach.

Sie warnt: „Es gab schon mal einen Verbrecher auf dieser Erde, der hat die Menschen gefragt: Wollt Ihr den totalen Krieg? Und Putin will diesen totalen Krieg, weil er die Ukraine vernichten möchte.“ Es sei „grenzenlos naiv“ zu glauben, man könne mit ihm einfach so verhandeln. „Sie können nur aus der Stärke heraus in Gespräche eintreten. Deswegen raufe ich mich ja auch mit den - wie sie sich nennen oder wie andere sie nennen - Intellektuellen.

Alles zum Thema Wolfgang Bosbach

Weil der Gedanke dahinter steckt: Wir müssen miteinander sprechen. Das ist eine Kategorie, die mal per se richtig ist. Wenn es irgendwo kracht und Stress gibt, redet man miteinander. Das ist die Essenz einer kultivierten Auseinandersetzung. Hier haben wir es aber mit einem Massenmörder zu tun, der ein anderes Land komplett vernichten will. Dann zieht dieses Argument nicht mehr.“

Wochentester-Podcast: Neue Folge jeden Freitag

Jeden Freitag um 7 Uhr erscheint die neue Folge der „Wochentester“. Abonnieren Sie den Podcast kostenfrei zum Beispiel bei Apple Podcasts, Spotify oder Amazon Music.