HandballEuskirchens Trainer Stefan Tuitje hofft auf versöhnlichen Abschluss

Lesezeit 3 Minuten
Spielt nächste Saison nicht mehr für den TV Palmersheim: Clemens Maeser beginnt ein Studium im Ausland.

Spielt nächste Saison nicht mehr für den TV Palmersheim: Clemens Maeser beginnt ein Studium im Ausland.

Der Aufsteiger TVE Bad Münstereifel wird seine Landesliga-Saison auf einem Mittelfeldplatz beenden, steigt aber trotzdem wieder in die Kreisliga ab.

Alles hat bekanntlich irgendwann sein Ende. So auch die Handballsaison 2022/23. Am Wochenende steht, während die Kreisliga- und Frauen-Seniorenteams bereits in der Sommerpause sind, für drei Vereine im Kreis der letzte Spieltag einer langen und kräftezehrenden Spielzeit an. Während es für Oberligist TV Palmersheim (11.) beim Longericher SC II (4.) nach dem feststehenden Klassenerhalt quasi um die Goldene Ananas geht (Samstag, 19 Uhr), haben die beiden Landesligisten HSG Euskirchen und TVE Bad Münstereifel durchaus noch Ziele für die letzte Partie.

Die HSG trifft dabei in der Peter-Weber-Halle in Kuchenheim im Lokalderby auf den TV Rheinbach II (Samstag, 19.30 Uhr) und will mit einem Heimsieg den dritten Platz festigen. Es wäre die Wiederholung der Vorjahresplatzierung und für Trainer Stefan Tuitje „ein versöhnlicher Abschluss vor hoffentlich guter Kulisse“. Angesichts der schwierigen Personallage, mit der sein Team die gesamte Spielzeit über zu kämpfen hatte, wäre dieser dritte Platz „noch höher einzustufen als in der Vorsaison“, so der scheidende HSG-Trainer, der nochmal 60 Minuten Vollgas von seinen Jungs sehen will.

Landesliga-Intermezzo

Für die Kurstädter aus Bad Münstereifel (8.) geht mit der Partie beim Tabellennachbarn TuS Rheindorf (9.) das einjährige Intermezzo in der Landesliga zu Ende (Samstag, 15.30 Uhr). Trotz der ordentlichen Ausbeute von derzeit 27:31 Punkten ist im Falle eines Sieges maximal noch Platz sieben möglich. Dieser reicht nicht zum Klassenerhalt, da die Liga zum Ende der Saison wieder auf die Staffelgröße wie vor Corona angepasst wird.

„Wir fahren nach Rheindorf, um zu gewinnen, wenngleich wir einen guten Tag haben müssen“, weiß Martin Jonas zu berichten. Der TVE-Trainer wird auch ein paar A-Junioren mitnehmen, die spätestens in der neuen Saison an die Mannschaft herangeführt werden sollen. „Mal schauen, vielleicht bekommt der ein oder andere von ihnen ein paar Minuten Spielzeit“, so Martin Jonas, der auch auf den Faktor Fans setzen kann. Der TVE fährt mit einem Bus zum Auswärtsspiel.

Girls' Day beim TV Palmersheim

Für Palmersheims Clemens Maeser ist die Partie in Longerich die vorerst letzte im rot-weißen Dress. Der 25-jährige Leistungsträger, der vor der Saison aus Bonn kam, wird demnächst im Ausland studieren und steht dem TVP bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Die Jugendabteilung des TV Palmersheim veranstaltet am Samstag von 10.30 bis 13 Uhr den zweiten Handball Girls’ Day in der Peter-Weber-Halle. „Nach dem großen Erfolg im Vorjahr, wollen wir jetzt Mädchen der Jahrgänge 2011 bis 2015 für den Handballsport begeistern“, sagt Hannah Runnebohm vom TVP. Interessierte Mädchen können sich noch am heutigen Freitag per E-Mail an sie wenden.

Nachtmodus
KStA abonnieren