Handball im Kreis EuskirchenShowdown in der Handball-Oberliga für den TV Palmersheim

Lesezeit 2 Minuten
Martin Jonas (l.) und Ralf Schneider

Weisen auch nächste Saison den Spielern des TVE den Weg: Martin Jonas (l.) und Ralf Schneider.

Der TV Palmersheim will im letzten Heimspiel den rettenden Sieg holen. Die Saison der Frauen der HSG Euskirchen endet am Sonntag.

Handball-Oberliga Männer

Der TV Palmersheim bestreitet am Samstag (20 Uhr, Peter-Weber-Halle, Kuchenheim) sein letztes Saisonheimspiel. Mit einem Sieg gegen den Tabellenfünften TV Birkesdorf wäre der TVP theoretisch gerettet und müsste im letzten Saisonspiel schon sehr deutlich verlieren, um doch noch abzusteigen. Weil zuletzt alle Kontrahenten im Keller kräftig gepunktet haben, will man im Lager der Palmersheimer gar nicht auf andere Spiele schauen, sondern das eigene Spiel durchbringen.

„Wir werden alles in die Waagschale werfen und spielen voll auf Sieg“, sagt Peter Trimborn. Der TVP-Trainer hofft auf einige Rückkehrer und baut auf eine lautstarke Halle, um die zwei Punkte zum Klassenverbleib einzufahren.

Handball-Landesliga Männer

Der TVE Bad Münstereifel trifft auf die HSG Siebengebirge III (Sonntag, 16 Uhr, Heinz-Gerlach-Halle). „Wir wollen uns mit einem Sieg vom fantastischen Heimpublikum verabschieden und in den letzten beiden Saisonspielen doch noch Platz sieben und damit einen guten Abschluss erreichen“, sagt TVE-Trainer Martin Jonas, der zusammen mit Ralf Schneider auch im kommenden Jahr die Mannschaft trainieren wird.

Ligakonkurrent HSG Euskirchen muss zum Pulheimer SC II (Samstag, 14 Uhr). Trotz zu erwartender personeller Engpässe, dafür aber wieder mit der Möglichkeit, Haftmittel zu nutzen, will die HSG zwei Punkte einfahren.

Handball-Verbandsliga Frauen

Die HSG Euskirchen bestreitet beim Schlusslicht Godesberger TV bereits ihr letztes Saisonspiel (Sonntag, 15 Uhr). Siegt die Mannschaft von Andreas Kunzke, ist mit dem vierten Sieg in Serie sogar noch Platz vier in der Abschlusstabelle möglich.

KStA abonnieren