TischtennisDem TTC Vernich gelingt die perfekte Saison

Lesezeit 2 Minuten
Vernich spielte die perfekte Saison: (hintere Reihe von links): Marcel Büttner, Christian Schorn, Hans Schmitz, Jan Dünkelmann sowie Jan Lethert (liegend links) und Nils Schuhmacher.

Vernich spielte die perfekte Saison: (hintere Reihe von links): Marcel Büttner, Christian Schorn, Hans Schmitz, Jan Dünkelmann sowie Jan Lethert (liegend links) und Nils Schuhmacher.

Die Tischtennissaison ist für die meisten Vereine im Kreis Euskirchen vorbei. Die Strukturreform im Verband macht Auf- und Abstiege kompliziert.

Die reguläre Tischtennissaison ist für die meisten Teams im Kreis Euskirchen vorbei. Die Ergebnisse fallen unterschiedlich aus. Die Auswirkungen sind durch die Strukturreform im Westdeutschen-Tischtennisverband auch etwas komplizierter. Am 1. Juli nimmt der neue Bezirk Rhein-Erft-Sieg den Betrieb auf. Da es sich dabei, wie auf Verbandsebene, um Meldeligen handelt, ist die genaue Einteilung unklar.

Das höchstspielende Team, die Damen des TTV Euskirchen, muss nachsitzen. Nach dem überraschenden Aufstieg wurden die Frauen um Sigrid Hermans mit vier Siegen und zwölf Niederlagen Tabellenletzte in ihrer Gruppe und bestreiten am ersten Maiwochenende in Witten Entscheidungsspiele gegen die anderen Tabellenletzten der Verbandsligen, die DJK BW Annen III und den TB Groß-Ösinghausen (der SV Spexard hatte seine Mannschaft zurückgezogen). Im Falle eines Abstiegs würden die Damen in der neuen Landesliga antreten. Je nach Anzahl der Meldungen für die Verbandsliga steigt Euskirchen aber gar nicht erst ab.

Auch die Euskirchener Herren steigen auf

Der TSV Blankenheim als Meister der Damen-Bezirksklasse 2 hat sich für die neue Bezirksoberliga qualifiziert. Absteiger auf Bezirksebene gibt es dieses Jahr nicht. In ein paar Wochen werden die Ligen endgültig zusammengestellt.

Bei den Herren hat der TTC Vernich in der Bezirksklasse eine perfekte Saison hingelegt. Mit 44:0 Punkten steigt er in die neue Bezirksoberliga auf. Nur den Vernichern geschlagen geben musste sich der TTV Euskirchen, der mit 40:4 Punkten Zweiter wurde und ebenfalls in der Bezirksoberliga antreten wird. Die weiteren Kreisvereine aus der Bezirksklasse werden in der neuen 1. Bezirksliga antreten: der TV Kuchenheim, der TTV Euskirchen II und der VfL Kommern, der als Tabellenletzter also nicht absteigen wird. Der TTV Euskirchen III, der vorzeitig Kreisligameister geworden ist, wird ebenfalls in der 1. Bezirksliga antreten.

Nachtmodus
KStA abonnieren