Tödlicher UnfallAutofahrer bei Weilerswist aus Wagen geschleudert

Lesezeit 1 Minute

Tödliche Verletzungen erlitt der Fahrer dieses Chrysler. Kurz vor Lommersum war das Auto mit der Fahrerseite mit einem Baum kollidiert.

Weilerswist-Lommersum – Tödliche Verletzungen erlitten hat am Mittwochnachmittag ein 58-jähriger Autofahrer aus Wesseling. Gegen 16.45 Uhr befuhr er mit seinem Chrysler die Landesstraße 181 von Niederberg kommend in Richtung Lommersum. Auf gerader Strecke, so verriet es die Spurenlage, kam der Wagen nach rechts von der Straße ab und prallte offenbar ungebremst mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der 58-Jährige wurde aus dem Auto geschleudert und lag bei Eintreffen der Einsatzkräfte lebensgefährlich verletzt neben seinem total zerstörten Auto, einige Meter von der Fahrbahn entfernt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann wahrscheinlich nicht angeschnallt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber wurde zur Einsatzstelle beordert. Doch die Wiederbelebungsversuche des Rettungsdienstes schlugen fehl. Der 58-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Neuer Inhalt

Auf gerade Strecke war der Wagen nach rechts von der Straße abgekommen und mit dem Baum kollidiert.

Die Polizei, die ebenso wie der Rettungsdienst mit einem Großaufgebot nach Lommersum gefahren war, sperrte die Landesstraße 181 für die Dauer des Einsatzes und der Unfallaufnahme komplett. Dabei half auch die Feuerwehr. Im Einsatz war der Löschzug 2 der Gemeinde Weilerswist unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrchefs Martin Halfkann.

Nachtmodus
KStA abonnieren