Zwischen Erp und ZülpichBusse mit Schulkindern vom Weg gerutscht

Lesezeit 1 Minute
Ein Bus steht im Straßengraben

Bei glatter Fahrbahn sind zwei Busse in den Straßengraben gerutscht.

Die beiden Busse waren auf dem Weg zur Grundschule nach Erp.

Zwischen Erp und Zülpich sind am Morgen zwei Busse der Linie 979 bei glatter Fahrbahn von einem Wirtschaftsweg abgerutscht. Beide Fahrzeuge waren mit Schulkindern besetzt, nach Angaben einer Sprecherin der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG) blieben sie unverletzt.

Die Busse waren auf dem Weg zur Grundschule nach Erp. Die Mädchen und Jungen wurden von einem weiteren Bus, der auf der nahegelegenen Bundesstraße wartete, abgeholt. Die beiden Busse müssen geborgen werden, was sich vor allem bei einem Gelenkbus als schwierig erweist. Die Linie 979 verkehrt zwischen Hermühlheim und Zülpich.

Buslinie endet vorerst in Erp

Solange der Wirtschaftsweg noch gesperrt ist, endet die Linie in Erp. Die Busse fahren wegen einer Baustelle ab dem Ortseingang in Weiler in der Ebene über die Gladbacher Straße, Sievernicher Straße auf die Trierer Straße (B265).

Für die Umleitung wird der Wirtschaftsweg parallel zur B265 genutzt, bis der Bus wieder auf die B265 auffahren kann.

KStA abonnieren