KulturprogrammLeichlinger Bauernhöfe werden wieder Konzert-Locations

Lesezeit 3 Minuten
Denis Wittberg & seine Schellack Solisten bei "Kultur auf dem Hof" in Leichlingen, Bauernhof Baumhögger/Meuthen

Denis Wittberg & seine Schellack Solisten traten 2022 auf dem Bauernhof Baumhögger/Meuthen auf. Auch in diesem Sommer gibt es wieder „Kultur auf dem Hof“.

In der Corona-Pandemie als Format entwickelt, hat sich die „Kultur auf dem Hof“ in Leichlingen fest etabliert. Im Juli geht's wieder los.

Die Konzertreihe Kultur auf dem Hof wird auch in diesem Sommer wieder viele Besucher auf Leichlinger Bauernhöfe locken. Los geht's nach Angaben der Stadtverwaltung am 15. Juli mit der Chansonband „Die Schoenen“, die auf dem Bauernhof Meuthen, Oberschmitte 19, auftreten. Gut einen Monat später, am 19. August, erklingen dann auf dem Hof Appenrodt, Im Brückerfeld 17, die Melodien des Cuarteto Repentino, das Musik zwischen Balkanbeats und ergreifender Klassik und zwischen Bossa Nova und Klezmer spielt. 

Die Schoenen treten mit Chanson-Programm im Bauernhof Meuthen auf.

Die Schoenen treten mit Chanson-Programm im Bauernhof Meuthen auf.

Nicht nur Musikfans kommen im Leichlinger Kultursommer auf ihre Kosten. Am 4. August liest Erfolgsautor und Neurobiologe Martin Korte im Bürgerhaus aus seinem Buch „Frisch im Kopf“. Darin widmet er sich dem Thema Digitalisierung und zeigt auf, wie das Leben umgeben von digitalen Geräten unser Gehirn und Denken verändert. Am 1. September bietet die Kabarettistin Anne Folger an gleicher Stelle Futter für Herz und Hirn, denn am Klavier zeigt sie, wie kompatibel Klassik mit zeitgenössischen Musikstilen ist. 

Stummfilmkino im Stadtpark und Witzhelden

Cineasten bekommen am 8. September im neuen Stadtpark ein besonderes Schmankerl geboten. Bevor dort die Arbeiten für die Umgestaltung beginnen, zeigt die Stadt auf großer Leinwand den Stummfilmklassiker „Das Cabinet des Dr. Caligari“, stilvoll begleitet mit Livemusik, aber nicht, wie üblich, am Klavier. Julian Gramm an der Gitarre und Thomas Bugert am Kontrabass vertonen den Stummfilm als GrammArt Project. Die beiden Musiker haben ihre Filmmusik eigens für diesen Film komponiert. Einen weiteren Stummfilmklassiker, mit Buster Keaton in der Hauptrolle, welchen, verrät die Stadt noch nicht, gibt es dann am 13. Oktober in der evangelischen Kirche Witzhelden zu sehen, dieses Mal begleitet von einem der renommiertesten Musiker der Stummfilm-Szene: Stephan Graf von Bothmer wird den Film live am Klavier begleiten.

Alles zum Thema Musik

Auch für Kinder wird über das Jahr hinweg wieder einiges an Kulturveranstaltungen in Leichlingen geboten. Am 11. Juni heißt es „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“ im neuen Stadtpark. In dem Kindertheaterstück, das für Jungen und Mädchen ab vier Jahren geeignet ist, geht es um eine Drachendame, kühne Recken und wagemutige Burgdamen. Ralf Kiekhöfer erzählt mit viel Musik und begreift die jungen Zuschauer in sein Spiel mit ein. Der Eintritt ist frei.

Ralf Kiekhöfer spielt Ritterhelmpflicht für kleine Drachen

Ralf Kiekhöfer spielt „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“.

ZeitRaumzeit, die Leichlinger Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern, lädt in der Zeit vom 1. bis 15. Oktober zur Herbstausstellung ins Bürgerhaus. Die den Fotografen Wolfgang Ahrens, Tommy Pützstück und Dieter Rüge, Bildhauerin Richarda Menger und Malerin Ulla Pützstück zeigen unter dem Titel „Unsere Art“ ihre Arbeiten. Der Oktober ist auch die Zeit, in der Künstlerinnen und Künstler aus der Stadt wieder ihre Arbeiten für die jurierte Jahresausstellung einreichen können. Zudem will die Stadt in der bildenden Kunst neue Wege gehen und Wandflächen in der Stadt von Künstlerinnen und Künstlern gestalten lassen, so wie zurzeit bereits Logan Kleefisch an der Mauer des Rathauses am neuen Stadtpark.

Wer selbst Interesse an bildender Kunst hat, dem bietet die Stadt im August einen besonderen Workshop mit der blinden Künstlerin Silja Korn. Sie vermittelt den Teilnehmenden, wie sie ohne zu sehen malt. Die Teilnehmenden bekommen für den praktischen Teil des Workshops eine Schlafmaske und werden so in die Situation einer blinden Person versetzt, während sie bildnerisch arbeiten. 

Im Sommer und Herbst bietet die Stadt auch zwei Museumsfahrten an und am 15. Dezember schließt das Kulturprogramm 2023 mit einem weihnachtlichen Harfenkonzert. Harfenist Tom Daun spielt zu Auszügen aus der Dickens-Erzählung „A Christmal Carol“. Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in dem alle drei Monate erscheinenden gedruckten Kulturprogramm, auf der städtischen Webseite oder über den Kulturnewsletter der Stadt, der per E-Mail mit dem Betreff „Kulturinfo per E-Mail“ zu abonnieren ist. 

kulturinfo@leichlingen.de

KStA abonnieren