Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

L 427 in Leichlingen Zwei Verletzte bei Unfall – Fahrerin wollte Tier ausweichen

unfall-wupperhof_(1)

Leichlingen – Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße  427 sind am Donnerstagabend um 21.44 Uhr eine junge Frau aus Solingen und ein Mann aus Burscheid in ihren Autos verletzt worden.

Zu dem Unfall kam es nach Angaben der 18-Jährigen, die aus Richtung Witzhelden kam, weil sie bei  Wupperhof einem Tier ausweichen wollte, das über die Fahrbahn lief. Dabei geriet sie in den Gegenverkehr, wo sie ausgangs einer Rechtskurve mit dem Wagen des 65-jährigen Burscheiders kollidierte.

Beide Fahrer wurden zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht, die sie nach Angaben der Polizei aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Die Freiwillige Feuerwehr Leichlingen rückte mit mehreren Löschzügen zur Unfallstelle aus, weil zunächst befürchtet worden war, dass Verletzte in den Wracks eingeklemmt worden seien.

Die Kräfte aus Metzholz und Stadtmitte konnten  ihren Einsatz aber abbrechen, weil dies nicht der Fall war. Der Löschzug Witzhelden sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete sie aus.   Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf  14 000 Euro geschätzt. Die auch als „Klingenring“ bekannte L 427 wurde während der Bergungsarbeiten eineinhalb Stunden komplett gesperrt. (hgb)