Trödelmarkt der AbfallberatungErster „Tauschrausch“ auf Wertstoffhof in Leichlingen

Lesezeit 3 Minuten
Menschen schauen unter einem Pavillon auf Tischen und in Kisten nach Büchern und Spielen.

Beim Tauschtag auf dem Wertstoffhof in Leichlingen fanden Spiele, Haushaltswaren und Bücher Abnehmer.

Kundschaft des Leichlinger Wertstoffhofs konnte beim ersten Tauschtag der Bav-Abfallberatung nützliche Secondhandware abgeben und mitnehmen.

In einen Flohmarkt verwandelte sich der kommunale Wertstoffhof im Gewerbegebiet an der Walter-Frese-Straße am vergangenen Samstag, nachdem die Anlieferung von Sperrmüll, Grünschnitt & Co. beendet war. Im Anschluss an die reguläre Betriebszeit öffnete die Recycling-Station für den ersten „Bergischen Tauschrausch“ in Leichlingen.

Die Abfallberatung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (Bav) hatte zur Gebrauchtwaren-Börse eingeladen, bei der Dinge, die zu schade für die Müllverbrennung sind, kostenlos mitgenommen und abgegeben werden konnten. Die Premiere kam bei den Bürgerinnen und Bürgern gut an. Die unter dem kölschen Motto „Nix kütt fott“ stehende Aktion soll künftig regelmäßig stattfinden.

Reparatur-Café unterstützt Wertstoffhof

Bereits in den vergangenen Wochen hatten Kunden und Team des Wertstoffhofs gut erhaltene Haushaltswaren, funktionstüchtige Geräte und andere nützliche Sachen zurückgelegt, damit sie bei dem Trödel an Bastler und andere dankbare Abnehmer weitergegeben werden konnten. Als Kooperationspartner unterstützt das Leichlinger Reparatur-Café die Initiative.

Tauschbörse des Bav auf dem Wertstoffhof in Hückeswagen.

Die Tauschbörsen des Bav sind auf dem Wertstoffhof in Hückeswagen erfolgreich ausprobiert worden.

Bei der Kampagne, die zuerst in Hückeswagen erfolgreich getestet worden ist, hat sich der Bav vom Gedanken der Nachhaltigkeit leiten lassen. „Vieles, was dem einen wertlos erscheint, ist genau das, was ein anderer vielleicht sucht“, wissen die Abfallberaterinnen und -berater. Und das kann man auch stets auf dem Recyclinghof erleben, wo Bastler und Schnäppchenjäger immer wieder auf der Suche nach brauchbarem Handwerksmaterial, Ersatzteilen und anderem sind.

Mit der Aktion „Tauschrausch“ hat der Abfallverband den Recycling-Kreislauf nun um ein Element ergänzt. Um die Weitergabe intakter Gegenstände zu erleichtern, wurden auf dem Betriebsgelände gesonderte Tauschcontainer aufgestellt. Hier konnten ­– und können zu den regulären Öffnungszeiten auch weiterhin – Dinge gezielt abgegeben werden, die noch gut erhalten und funktionsfähig sind.

„Dies haben die Bürgerinnen und Bürger aus Leichlingen in den letzten Wochen und Monaten getan, denn die Tauschrausch-Container waren sehr gut gefüllt“, berichtet der Bav: „Alles herausgeräumt und sortiert, ergab sich eine große Aktionsfläche, auf der nach Herzenslust gestöbert werden konnte.“ Im Angebot waren Alltagsgegenstände für Haus und Garten, Dekorationsartikel und Kleinmöbel, Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte.

Für den nächsten „Tauschrausch“ in Leichlingen wird weiter gesammelt

An einem Informationsstand wurden zwei Stunden lang Fragen zu Abfallvermeidung, Müllabfuhr und Wertstoffsortierung beantwortet und über den „Zero Waste Club“ des Bav informiert. „Es wurde reichlich mitgenommen und von einigen Gästen auch noch Neues mitgebracht – der Tauschrausch kommt auf allen Seiten gut an“, ist die Abfallberatung erfreut und hofft beim nächsten Mal, wenn sich die Tauschbörse weiter herumgesprochen hat, auf noch mehr Besucherinnen und Besucher. Ein Termin wird noch bekannt gegeben. Bis dahin wird Trödelware am Wertstoffhof weiter gesammelt.

Angenommen, erläutert der Bav, „wird alles außer Kleidung und Schuhe, was von einer Person zu tragen ist und man auch ruhigen Gewissens an den besten Freund/die beste Freundin abgegeben würde. Die Gegenstände sollten intakt und funktionsfähig sein.“ Abgegeben werden können zum Beispiel kleine, gut erhaltene und funktionstüchtige Alltagsgegenstände wie Bücher, Deko, Gesellschaftsspiele, Kinderspielzeug, Küchenutensilien, Gläser, Vasen, elektrische Kleingeräte, Lampen, Fahrräder und Roller ohne Elektroantrieb. Nicht angenommen werden E-Bikes, Pedelecs, Elektrogroßgeräte, Mikrowellengeräte, Computer, Datenträger und Möbel.

Die Öffnungszeiten des Leichlinger Wertstoffhofs an der Walter-Frese-Straße 8 sind Montag von 14 bis 17 Uhr, Dienstag 15 bis 17, Donnerstag 17 bis 20 und Samstag 9 bis 13 Uhr.

Nachtmodus
KStA abonnieren