„Natürlich blond“Junges Musical Leverkusen bringt Broadway ins Erholungshaus

Lesezeit 4 Minuten
Quietschbunt geht es auf der Bühne zu.

Quietschbunt geht es auf der Bühne zu.

Zum ersten Mal tritt das Ensemble im Erholungshaus Leverkusen auf.

Mit „Natürlich blond – Das Musical!“ bespielt der Verein Junges Musical Leverkusen erstmals die Bühne des Erholungshauses und entführt auf eine Reise mit Elle Woods. Elle, eine blonde Modeliebhaberin mit einem Herz aus Gold, macht sich auf eine Reise, Klischees zu überwinden und sich selbst zu beweisen, dass sie mehr ist als nur ein hübsches Gesicht.

Das quietschpinke Spektakel ist nicht nur eine unterhaltsame, sondern eine inspirierende Geschichte über Selbstvertrauen, Selbstentdeckung und die Kraft der Freundschaft.

„Natürlich Blond“ Inszenierung begeistert in Leverkusen

Das zweieinhalbstündige Musical unter der musikalischen Leitung von Florian Kokscht basiert auf dem gleichnamigen Film. Die Zuschauer folgen der blonden, modebewussten Elle, deren Leben perfekt zu sein scheint, bis ihr Freund Warner Huntington III. mit ihr Schluss macht, um nach Harvard zu gehen. „Ich brauche jemand ernsteres“, erklärt Warner.

Elle will sich als Anwältin behaupten.

Elle will sich als Anwältin behaupten.

„Das Erholungshaus als neue Location eröffnet uns durch eine größere Bühne und bessere Bühnentechnik ganz neue Möglichkeiten“, sagt der Vorsitzende Marco Döhmer. Bei dem Stück handelt es sich um eine komplette Neuauflage der bereits 2016 vom Jungen Musical aufgeführten Produktion. „Wir haben nicht nur das Bühnenbild erweitert und die Inszenierung überarbeitet“, so Döhmer, „sondern auch das Stück mit frischem Wind und neuen Details angereichert“.

30 junge Musicaldarsteller spielen auf der Erholungshaus Bühne

Entschlossen, Warner zurückzugewinnen, beschließt Elle, sich ebenfalls für ein Jura-Studium in Harvard zu bewerben. Zunächst von Liebeskummer getrieben, entwickelt sie sich im Laufe der Zeit zu einer eigenständigen Frau, die ihre Talente und Intelligenz unter Beweis mehrfach stellt.

Das Junge Musical bringt „Natürlich blond – das Musical“ im Erholungshaus auf der Bühne.

Das Junge Musical bringt „Natürlich blond – das Musical“ im Erholungshaus auf der Bühne.

Zu den aufwendigen Kostümen gehören in diesem Jahr auch verschiedene Perücken. „Die größten Herausforderungen stellen mit Sicherheit die schnellen Umzüge während der Show dar“, erklärt eine der 30 Darstellerinnen und Darsteller. „Natürlich blond – Das Musical!“ lebt von der spektakulären Ausstattung der Protagonisten – mit sehr viel Pink und aufwendigen Cheerleader-Kostümen. So habe das Junge Musical die Kostüme ganz auf die individuellen Eigenschaften der verschiedenen Rollen abgestimmt.

Leverkusener Verein macht Musical wie am Broadway

Vor allem wegen ihres Stils muss sich Elle gegen Vorurteile und Diskriminierung behaupten. Mit ihrer positiven Einstellung und ihrer Fähigkeit, Herausforderungen mit einem Lächeln anzunehmen, gewinnt sie bald die Unterstützung ihrer Kommilitonen und freundet sich mit der schlagfertigen Friseurin Paulette Buonufonté an. Interessanterweise bleibt diese Nebenrolle besonders im Gedächtnis. Nadine Söhnert spielt die leicht verrückte Friseurin als eine absolute Charakterrolle, der die erfahrene Darstellerin – die gleichzeitig auch für die künstlerische Leitung und Regie verantwortlich ist – mit viel Gefühl für Witz und Timing sowie einer gewaltigen Stimme gerecht wird.

Einzig die Bühnenhunde können ihr etwas den Rang ablaufen: Snowy, Struppie, Lia und Nisa sind eigentlich trainierte Filmhunde, sie sind bei „Natürlich blond – Das Musical!“ das erste Mal live auf der Bühne. Dafür haben die Hunde bereits vor vielen Monaten mit dem Proben begonnen und liefern nun mit tierischer Zuverlässigkeit und großer Freude ab, was im Libretto als Vorgabe steht.

Zum ersten Mal spielt das Ensemble im Erholungshaus.

Zum ersten Mal spielt das Ensemble im Erholungshaus.

Ein genialer Einfall manifestiert sich in der Figur des Paketboten Kyle – Liebhaber von Paulette. „Ich hab 'n Paket“, scheint ein schlichter Auftritt zu sein, aber er vermag das Erholungshaus durch sein provokant aufreizendes Erscheinen auf seine Seite zu ziehen. In einer an „Riverdance“ erinnernden Choreografie flüchten Paulette und Kyle gemeinsam in die Vorstellung eines zukünftigen Lebens in Irland. Wird Elle ihr Anwaltstalent entfalten und auf ihrem Wege doch noch zur brillanten Strategin in einem entscheidenden Gerichtsverfahren werden? Wie wird sie den Respekt ihrer Kommilitonen und Professoren erlangen?

Die Inszenierung ist geprägt von lebendigen, dynamischen Bühnenbildern, Licht- und Farbwelten. Es erstaunt, wie schnell Gerichtssäle, Wohnungen und Gefängnisse auf der Bühne Gestalt annehmen können. Das Erholungshaus verwandelt sich in die exklusive Welt der Harvard-Universität. Ob es sich um Vorlesungssäle oder Paulettes Friseursalon handelt.

Um das Budget zu schonen, habe man Keller, das Internet und Flohmärkte durchforstet, um Requisiten wie Cheerleader-Pom-Poms, Friseurbedarf oder Hochzeitsringe zu finden. Inmitten eines Geflechts von Geheimnissen, Beziehungen und beeindruckenden musikalischen Momenten erkennt Elle schließlich die Bedeutung, sich selbst treu zu bleiben, um wahres Glück zu finden.

„Natürlich blond – Das Musical!“ läuft im Erholungshaus seit Freitag bis zum 3. März sowie vom 8. bis 10. März, an der Nobelstraße 37. Karten gibt es beim Lotto am Markt, Peter-Neuenheuser-Straße 1, an der Abendkasse und online ab 15 Euro.

Nachtmodus
KStA abonnieren