Abo

Preise für die letzten Mohikaner

Die Kiwanis-Preisträger Jonas Schmiedel und Yassin Ibraim...

Die Kiwanis-Preisträger Jonas Schmiedel und Yassin Ibraim...

Lauter Jubel brach hervor, als Bürgermeister Bernhard Marewski die Namen der Schüler Jonas Schmiedel und Yassin Ibraim vorlas. Die Schüler der Gemeinschafts-Hauptschule Neukronenberger Straße wurden bei ihrer Abschlussfeier mit dem Hauptschulpreis des Kiwanis Clubs geehrt.

„Der Preis ist ein Zeichen für die gute Arbeit der Gemeinschaftshauptschule“, erklärte Bärbel Naumann-Klein vom Kiwanis Club. Seit zwanzig Jahren verleiht der Club den Hauptschulpreis an Schülerinnen und Schüler, die während ihrer Schulzeit durch gute Leistungen und besonderes soziales Engagement aufgefallen sind.

Mit 600 Euro dotiert

Alles zum Thema Musik

Der Preis ist dotiert mit 600 Euro, die auf die beiden Schüler aufgeteilt werden. „Hauptschulen stehen heutzutage häufig im Schatten anderer Schulen“, erklärte Bürgermeister Marewski bei der Verleihung. „Umso wichtiger sind Preise wie dieser.“

Jonas Schmiedel besuchte seit der fünften Klasse die GHS Neukronenberger Straße und lernte schon früh, Verantwortung zu übernehmen. „Jonas steht mit beiden Beinen im Leben, ist zuverlässig, hilfsbereit und aufmerksam“, so Bürgermeister Marewski. Seine Klassenkameraden hatten ihn zum Klassensprecher gewählt. In seiner Freizeit engagiert er sich bei der Freiwilligen Feuerwehr und wird nach seinem Abschluss eine Ausbildung in einem Handwerksbetrieb beginnen. Yassin Ibraim begeisterte sich schon früh für klassische Musik und hat den Alltag der Schule mit seiner musikalischen Begabung bereichert. „Er ist ein Vorbild für andere Schüler und geht seinen eigenen Weg“, sagte Marewski. Werke namhafter Musiker, eigene Kompositionen und Improvisationen trug er bei Veranstaltungen vor. Nach seinem Abschluss möchte Yassin Abitur auf der Gesamtschule machen und später Musik studieren.

Mit Jonas, Yassin und 53 weiteren Schülerinnen und Schülern verlässt der letzte Jahrgang die Hauptschule an der Neukronenberger Straße. Nach mehr als 40 Jahren schließt die Hauptschule ihre Tore für immer.

Mein Ort