Sanierung läuft weiterBensberger Kirche bleibt bis Ostern 2024 geschlossen

Lesezeit 2 Minuten
Das Foto zeigt die Kirche St. Nikolaus Bensberg.

Kirche St. Nikolaus, fotografiert im Dezember 2022. Das Gerüst des Kirchturms ist abgebaut. Jetzt geht die Sanierung weiter.

Die Sanierungsarbeiten an der Bensberger Kirche St. Nikolaus in Bergisch Gladbach werden fortgesetzt.

 Seit Montag ist die Bensberger Pfarrkirche St. Nikolaus, Baujahr 1883, geschlossen. Achtmonatige Sanierungsarbeiten haben begonnen, der neuromantische Kirchenbau ist frühestens Ostern 2024 (31. März/1. April 2024) wieder für die Gläubigen zugänglich.

Es ist die zweite Großsanierung binnen kurzer Zeit: Im Dezember erst konnte die 18-monatige Sanierung des Kirchturms erfolgreich abgeschlossen werden. Die heiligen Messen finden während der Sanierungszeit in der Moitzfelder Kirche St. Joseph, in der evangelischen Kirche Bensberg und in der Edith-Stein-Kapelle im Kardinal-Schulte-Haus statt.

Neue Einschieferung der Bensberger Kirche

Das Dach des Hauptschiffs wird vollständig neu eingeschiefert, das alte und porös geworden Material abgetragen. Kupferbleche werden an den Seitenschiffen erneuert.

Im Mauerwerk werden beschädigte Steine ausgewechselt, die Kirche erhält als Schutz vor Feuchtigkeit eine komplett neue Verfugung. Anschließend wird der Innenraum der Kirche saniert, ein Gerüst aufgebaut. Die Kirchenbänke werden vorübergehend ausgelagert in ein Depot des Erzbistums nach Bad Münstereifel. Die Elektrik wird erneuert, eine neue Heizungsanlage mit Wärmepumpe eingebaut.

5,7 Millionen Euro kosten Sanierungsarbeiten an Bensberger Kirche

Rund 5,7 Millionen Euro kostet die Sanierung, davon trägt das Erzbistum rund 4,4 Mio. Euro. Rund 820 000 Euro übernimmt der Denkmalschutz, 500 000 Euro die Gemeinde. Nach der Festmesse am Sonntag hatten die Gläubigen die Nikolaus-Ikone aus dem Chorraum, die Reliquien aus dem Reliquienschrein und das Allerheiligste aus der Kirche begleitet.

Im Kirchenraum von St. Nikolaus wurden sämtliche Kerzen gelöscht und sodann entfernt.


Am Freitag, 16. Juni, 16 Uhr, bietet der Bauausschuss eine Führung im bereits sanierten Kirchturm an, Anmeldung im Pfarrbüro unter (02204) 5 24 24.

Nachtmodus
KStA abonnieren