Abo

Zu Fuß zur ArbeitSebastian Haeger ist neuer Chef in Bergisch Gladbacher Krankenhaus

Lesezeit 1 Minute
Der neue Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach, Sebastian Haeger, steht vor einer weißen Wand.

Die Geschäftsführung des Evangelischen Krankenhauses hat Sebastian Haeger aus Bergisch Gladbach zum 1. Oktober übernommen.

Warum der neue Chef im Krankenhaus auf dem Bergisch Gladbacher Quirlsberg die Patientenaufnahme auch selbst machen könnte.

Der Bergisch Gladbacher Sebastian Haeger (42) ist neuer Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses und der zugehörigen diakonischen Einrichtungen auf dem Gesundheitscampus Quirlsberg in Bergisch Gladbach. Zum 1. Oktober hat der 42-jährige Haeger die Nachfolge von Dr. Harald Januschewski angetreten, der sich wie berichtet nach drei Jahrzehnten als Geschäftsführer in den Ruhestand verabschiedet.

Sein Nachfolger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach-Sand und hat bereits eine enge Verbundenheit zum Evangelischen Krankenhaus: Seine beiden Kinder erblickten dort das Licht der Welt.

Diplom-Medizinökonom arbeitete zuletzt für Kliniken in Köln und Hürth

Haeger ist Diplom-Medizinökonom und hat einen Master of Science im Krankenhaus-Prozessmanagement. Seine Karriere startete er bei der Rhön Klinikum AG und war dort in verschiedenen Führungspositionen tätig.

Ab 2014 arbeitete er für die Sana Kliniken AG, zunächst als Kaufmännischer Direktor für das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont, später für die Sana Kliniken Remscheid und Radevormwald. Zuletzt war er Geschäftsführer des Sana Dreifaltigkeits-Krankenhauses Köln und des Sana-Krankenhauses Hürth.

Haeger ist zudem Ehrenpräsident des Round Table 215, der sich sich für soziale Zwecke einsetzt.

KStA abonnieren