Geschäft mit GeschichteKölner Ex-Gastronomen betreiben Bio-Laden in Kerpen

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt

Brigitte und Thomas Riester haben vor 20 Jahren Bio für sich entdeckt.

Kerpen-Horrem – Wenn die Kölner auch nur eine leise Ahnung davon hätten, was ihnen da entgangen ist. Vor 20 Jahren haben Brigitte und Thomas Riester einen kleinen Bio-Laden in Kerpen-Horrem übernommen. Der Ansturm war riesig, deshalb vergrößerten sie sich und begrüßen ihre Kundschaft seitdem in ihrem Laden „herr RiEster – Der Laden für Genießer“ an der Bahnhofstraße 20.

Auch dort haben Brigitte und Thomas Riester ihre Leidenschaft fürs Kochen nicht aufgegeben. Sechs Jahre betrieben sie parallel zum Bio-Laden ein Restaurant in Köln. „Als wir in Köln zu machten, fingen wir an, hier zu kochen, um den Gästen in Horrem täglich verschiedene Speisen wie Quiches, Salate und Suppen zu servieren. Zum Kochen kaufen wir nicht extra ein, sondern benutzen nur die eigenen Produkte aus unserem Laden“, berichtet Thomas Riester.

Bio-Produkte aus der Region stehen in Kerpen zum Verkauf

Mit seiner Frau Brigitte legt er Wert auf Bio-Anbau, artgerechte Tierhaltung, Nachhaltigkeit, Regionalität und handwerkliche Herstellung. Auf der Suche nach guten Lebensmitteln, nach Geschmack und Qualität arbeiten die beiden mit Produzenten und Händlern aus der Region zusammen und mit weiteren internationalen Produzenten, wie kleinen Manufakturen in Italien, Frankreich und England. „Wir besuchen immer Läden in den Orten, in denen wir Urlaub machen. Wenn uns dort etwas anspricht, nehmen wir Proben mit“, so Brigitte Riester. Die beiden kennen den Geschmack aller ihrer Produkte.

Auch den der neuen Nudel-Lieferung aus den Dolomiten. Zwar bestehen sie auch nur aus Wasser und Mehl, doch sei ein Unterschied beim Geschmack zu erkennen. „Dies liegt daran, dass sie mit dem Quellwasser aus den Bergen und nicht überzüchteten Pflanzensorten hergestellt werden“, berichtet die Besitzerin.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zur Feier der Eröffnung von „herr RiEster“ vor 20 Jahren gibt es im September unter anderem eine Olivenöl-Bar mit zahlreichen Kostproben und Informationen zu der Qualität, dem Geschmack und dem Gesundheitsfaktor der Öle. Überdies erhalten Kunden den jungen Bio-Gouda zum Jubiläumspreis wie vor 20 Jahren. Jubiläumswein und ausgewählte lagerfähige Weine stehen zum Verkosten bereit.

Nachtmodus
KStA abonnieren