Neuer StandortFreiraumschule zieht nach Bad Honnef ins Gebäude der Internationalen Hochschule

Lesezeit 3 Minuten
Das verglaste Gebäude der Internationalen Hochschule Bad Honnef. Im Jahr 2024 zieht dort die Freiraumschule ein.

In das Gebäude der Internationale Hochschule Bad Honnef zieht 2024 die Freiraumschule.

Lernen ohne Leistungsdruck ist das Konzept der neuen Gesamtschule mit altersgemischten Klassen.

Die ursprünglich in Sankt Augustin geplante Freiraumschule wird im nächsten Jahr in das Gebäude der Internationale Hochschule (IU) ziehen. Das teilte Tina Aghajani-Talesh vom Planungsteam der Redaktion auf Anfrage mit. Die IU gibt Ende des Jahres 2028 den Standort in Bad Honnef komplett auf, hat jetzt schon einen Campus für Dualstudierende in den Design Offices Bonn an der Rabinstraße. Dorthin will sich die Hochschule komplett verlagern. „Wir starten im Sommer 2024 mit unserer Gesamtschule“, so Tina Aghajani-Talesh, die zusammen mit Vanessa Dech die Geschäftsführung der zweizügigen Schule übernehmen wird.

Die ersten Jugendlichen werden im Gebäude an der Linzer Straße, in dem sich noch die Bibliothek der IU befindet, ihre Klassen beziehen. Mit dem Wachstum der Schule würden dann immer mehr Teile des Gebäudekomplexes übernommen. „Im Jahr 2028 wird das gesamte Areal von uns gepachtet“, so Aghajani-Talesh. „In wirklich ganz weiter Überlegung ist noch geplant, einen Waldkindergarten sowie eine Grundschule zu eröffnen.“ Zuerst will sich das Team mit „ganzer Kraft um die Gesamtschule kümmern.“ Die Freiraumschule möchte sich mit ihrem Konzept an der Offenen Schule Köln orientieren. Sie versteht sich als Schule für alle Kinder und Jugendliche ohne eine starre Klassenstruktur. Auch Inklusion ist den Gründern der Schule in Bad Honnef wichtig.

Die Freiraumschule in Bad Honnef soll eine Gesamtschule ohne übermäßigen Leistungsdruck sein

Diplompädagogin Sabrina Happich von der Gründungsinitiative erklärt das Konzept: „Uns geht es darum, ein Angebot zu machen, das anders als die klassischen Konzepte ist.“ Schule solle nicht zur Last werden mit „übermäßigem Leistungsdruck“. In altersgemischten Gruppen gibt es weder Nichtversetzen noch Überspringen einer Lerngruppe. Das böte den Vorteil der sozialen Stabilität, der unmittelbaren Orientierung sowie der Stärkung von Eigenverantwortung und Selbstregulation. Wenn alle Klassen belegt sind, können rund 450 Schülerinnen und Schüler an der neuen Schule unterrichtet werden. Die Nachfrage ist zurzeit schon da.

Aghajani-Talesh sieht den Einzugsbereich nicht nur in der näheren Umgebung. „Es gibt schon Anfragen von Eltern aus Bonn und Rheinland-Pfalz. Das hat uns Mut gemacht“, so die zukünftige Geschäftsführerin. Auch eine Anbindung an das Leben in der näheren Umgebung ist geplant.

Das ambitionierte Projekt wird dem Bürgermeister von Bad Honnef vorgestellt

In einem Nachbarschaftscafé können sich Menschen zwanglos treffen. „Vielleicht ergibt es sich dann, dass es aus dieser Richtung gute Ideen für unsere Schule gibt“, so Aghajani-Talesh über zukünftige Planungen. Wer spezielle Talente hat, könne diese vielleicht sogar in den Schulalltag einbringen. „Wir sind offen für alles, was den jungen Menschen hilft, den für sie richtigen Weg ins Leben zu finden.“

Am Freitag, 15. Dezember, stellt die Initiative ihr Projekt Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff vor. Wer bei der Freiraumschule mitmachen will, kann sich gerne per Mail über die Internetseite der Schule bewerben.  „Wir suchen auch noch engagierte Lehrer“, so Aghajani-Talesh.

Die Initiative zur Gründung der Freiraumschule demonstrierte im Januar für ihr Vorhaben vor der Sitzung des Schulausschusses in Sankt Augustin.

Die Initiative zur Gründung der Freiraumschule demonstrierte im Januar 2022 für ihr Vorhaben vor der Sitzung des Schulausschusses in Sankt Augustin.

Das Gründungsteam der Freiraumschule hatte in Sankt Augustin für das Projekt gekämpft. Im Januar vorigen Jahres gab es sogar eine Protestaktion vor dem Rathaus dort. „Wir wollten damit den Politikern zeigen, dass viele Menschen unsere andere Art des Lernens unterstützen“, sagte Diplompädagogin Sabrina Happich von der Gründungsinitiative damals vor der Sitzung des Schulausschusses.

Initiative demonstrierte am Rathaus in Sankt Augustin für ihre neue Freiraumschule

„Uns geht es darum, ein Angebot zu machen, das anders als die klassischen Konzepte ist.“ Schule solle nicht zur Last werden mit „übermäßigem Leistungsdruck“. Bisher sei die Initiative bei der Verwaltung in Sankt Augustin nicht gerade offene Türen eingelaufen, so der Vorwurf im Januar 2022. Nun hat sie zum Jahresende 2023 eine Heimat in Bad Honnef gefunden und wird im August 2024 ihre ersten Klassen eröffnen.  

Nachtmodus
KStA abonnieren